Bildnachweis: Encavis AG.

Der Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (www.encavis.com) erweitert seine strategischen Entwicklungspartnerschaft mit GreenGo Energy (www.greengoenergy.de), ein dänisches Greentech-Unternehmen, das Projekte im Bereich Solarkraftwerke und Energiespeicherlösungen entwickelt.

Die Rahmenvereinbarung sieht eine kontinuierliche Pipeline an Solarparkprojekten von 500 Megawatt (MW) in Deutschland vor, zusätzlich zu der bereits in Dänemark bestehenden kontinuierlichen 600-MW-Pipeline.

Die Solar-Projektpipeline aus den nun 13 Strategischen Entwicklungspartnerschaften der Hamburger in Europa erhöht sich damit von zuletzt 2,7 GW auf nunmehr 3,2 GW.

ENCAVIS CIO/COO Mario Schirru: „Gemeinsam mit GreenGo Energy konnten wir in rund zweieinhalb Jahren mehr als 280 MW Solar-Erzeugungskapazität in Dänemark realisieren und zum Teil auch schon ans Netz anschließen. Diese Erfolgsbilanz wollen wir nun mit dem schnell wachsenden Standort unseres Partners in Deutschland gemeinsam weiter fortsetzen“

Stefan Degener, Managing Director of GreenGo Energy in Germany: „Die neue Rahmenvereinbarung mit unserem strategischen Partner Encavis AG über weitere 500 MW Solarprojekte in Deutschland ist ein Eckpfeiler unserer Ambitionen auf dem europäischen Markt. Für uns ist es der logische nächste Schritt, unser bewährtes und sehr erfolgreiches Partnerschaftsmodell mit Encavis nach Deutschland auszuweiten, wo wir unsere Präsenz und Projektpipeline rasch ausbauen. Mit dieser Vereinbarung heben wir unser gemeinsames Projektportfolio mit insgesamt 1,1 GW auf die nächste Stufe

Jahres-Chart:

www.finanzen.net

Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger (IPP) erwirbt und betreibt ENCAVIS (Onshore-)Wind- und Solarparks in zwölf Ländern Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität des Konzerns beträgt aktuell mehr als 3,5 Gigawatt (GW). Zudem sind aktuell im Konzern rund 1 GW an Kapazitäten im Bau, davon über 600 MW im Eigenbestand.

Innerhalb des Encavis-Konzerns ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich der institutionellen Investoren spezialisiert. Die auch zum Encavis-Konzern gehörende Stern Energy S.p.A. mit Hauptsitz in Parma, Italien, ist ein spezialisierter Anbieter technischer Dienstleistungen für die europaweite Errichtung, den Betrieb, die Wartung sowie das Revamping und Repowering von Photovoltaikanlagen.

Die Aktie notiert im Regulierten Markt in Frankfurt (Prime Standard) und Hamburg sowie im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart. Aktuelle Marktkapitalisierung: 2,15 Mrd. EUR.

Autor/Autorin

Ike Nünchert ist Mitglied des GoingPublic-Redaktionsteams und verantwortet u.a. die regelmäßigen Berichte zum IPO-Markt USA sowie die Serie „Familienunternehmen an der Börse“.