Bildnachweis: Bechtle.

Die Bechtle AG (www.bechtle.com) verzeichnete 2021 trotz der weltweiten Lieferengpässe ein weiteres Rekord-Jahr. Demnach legte der Umsatz um 5,1% auf 5,3 Mrd. EUR zu. Das EBT wurde überproportional um 18,4% auf 321 Mio. EUR gesteigert. Die EBT-Marge verbesserte sich damit von 5,4% auf 6,0%. Der Auftragseingang stieg um 16%, der Auftragsbestand lag mit 1,8 Mrd. EUR rund 80% über dem Vorjahr.

Angesichts der derzeitigen Lage, wird zumindest das erste Halbjahr nach aktueller Einschätzung des Unternehmens noch von Lieferengpässen spürbar geprägt sein. Ab dem Sommer könnte sich die Lage schrittweise entspannen. Schließlich rechnet der Vorstand auch im laufenden Geschäftsjahr mit einer positiven Entwicklung. Umsatz und Ergebnis sollen deutlich steigen, die EBT-Marge soll auf hohem Niveau gehalten werden.

Vorstandsvorsitzender Dr. Thomas Olemotz: „Wir sind mit unseren Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen sehr zufrieden. Allerdings zeigt der Blick auf das signifikante Wachstum bei Auftragseingang und Auftragsbestand auch, was möglich gewesen wäre, hätten uns die weltweiten Lieferprobleme auf dem IT-Markt nicht ausgebremst.

Beim Blick auf das Rekordhoch unseres Auftragsbestands und die anhaltende ausgeprägte Investitionsneigung unserer Kunden müsste unsere Prognose für das Jahr 2022 eigentlich uneingeschränkt positiv sein. Es war aber selten so schwierig wie derzeit, verlässlich in die Zukunft zu blicken. Die Unsicherheiten bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung sind gerade auch vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine besonders hoch. Außerdem belasten den IT-Markt nach wie vor die vielfältigen Probleme in der Lieferkette. Unsere Prognose halten wir vor diesem Hintergrund für ambitioniert, gleichzeitig aber auch für realisierbar

Jahres-Chart:

www.finanzen.net

Bechtle ist mit über 80 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Unternehmen in Europa. Gegründet 1983, beschäftigt der Konzern mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit über 12.800 Mitarbeiter. Seinen mehr als 70.000 Kunden bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist im MDAX und im TecDAX notiert. Aktuelle Marktkapitalisierung: 5,9 Mrd. EUR.

„Schwer verdauliche Inhalte mit Spaß genießen – das ist die hohe Kunst“ – (goingpublic.de)