Werbung
Start Suche

Prime Office - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Prime Office

Zwei Tage vor der geplanten Erstnotiz hat die Münchner Büroimmobilienfirma Prima Office sein IPO verschoben. Die Münchner begründeten ihre Entscheidung mit aktuellen Kursschwankungen auf den Märkten.

Prime Office

Einen zweiten Anlauf unternimmt neben China Specialty Glass auch das Immobilienunternehmen Prime Office. Die Aktien werden noch bis zum 21.6. angeboten, das Debüt als dann vierter deutscher Real Estate Investment Trust (REIT) soll am 24.6. sein.

Prime Office reaktiviert IPO-Pläne

Das Münchner Büroimmobilienunternehmen Prime Office hat seine Börsenpläne wieder aufgenommen: „Noch im Sommer“ sollen die Aktien ihren Weg in den Prime Standard finden. UniCredit und Berenberg begleiten als Konsortialführer das IPO.

Malte Peters wird neuer Chief Development Officer der MorphoSys AG

Die MorphoSys AG bekommt einen neuen Chief Development Officer: Malte Peters wurde vom Aufsichtsrat des Unternehmens zum neuen CDO ernannt und wird zum 1. März Nachfolger von Arndt Schottelius, der sich nach Angaben des Unternehmens neuen Jberuflichen Herausforderungen widmen will. Peters kommt vom Unternehmen Sandoz, wo er derzeit als Global Head, Clinical Development Biopharmaceuticals tätig ist.

IPO im Fokus: OFFICEFIRST

Officefirst: Der Termin für die erste Platzierung im Schlussquartal 2016 an der Frankfurter Börse steht fest.

OFFICEFIRST Immobilien vor Börsengang

Zur Refinanzierung seiner Verbindlichkeiten will die zur Bewirtschaftung, die Entwicklung sowie den Erwerb und Verkauf von Büroimmobilien in Deutschland ausgerichtete OFFICEFIRST noch in diesem...

Alstria Office

Nicht nur die Ankündigungszeit fiel kurz aus, auch das Emissionsvolumen von bis zu einer halben Milliarde Euro setzt eine erste Marke für das laufende Jahr. Alstria plant zudem eine Umwandlung in einen REIT. Anleger sollten dabei sein.

Schneller zweiter Anlauf

Nur eine Woche nach der vorläufigen Absage der Erstnotiz startet das Münchner Immobilienunternehmen Prime Office einen zweiten Anlauf an die Börse: Investoren können am morgigen 29. Juni zum Festpreis von 6,20 EUR zeichnen. Das Debüt im Prime Standard soll am 1. Juli sein.

Erstnotiz am 24. Juni

Das Büroimmobilienunternehmen Prime Office hat seine Börsenpläne konkretisiert: Die Zeichnungsfrist für die angebotenen Aktien beginnt heute und läuft bis voraussichtlich 21. Juni, die Notierungsaufnahme im Prime Standard ist für den 24. Juni geplant.

M&A im Immobilienbereich: Da geht die Post ab

Der börsennotierte deutsche Immobiliensektor zeichnete sich in den letzten ein bis zwei Jahren nicht nur durch großvolumige IPOs (LEG, Deutsche Annington) und Secondary Offerings (LEG, Gagfah, Deutsche Annington) aus, sondern auch durch umfangreiche kapitalmarktgestützte M&A-Aktivitäten.

ANZEIGE

ANZEIGE