Jost könnte noch in diesem Jahr den Sprung aufs Börsenparkett wagen.

JOST schafft Börsengang in Frankfurt

Nach Vapiano, Delivery Hero und der Naga Group letzte Woche, folgt bereits der nächste Börsengang hierzulande – diesmal aber aus der “Old Economy”: Der LKW-Zulieferer JOST ist seit heute im Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet.

Odigeo: erstes spanisches IPO nach drei Jahren

Ab dieser Woche wird die Odigeo-Aktie, die zum Preis von 10,25 EUR angeboten und somit mit 1,1, Mrd. EUR bewertet wurde, an der Börse in Madrid gehandelt.

Familienunternehmen an der Börse – Mensch und Maschine (MuM)

Die 1984 gegründete und seit 1997 börsennotierte Mensch und Maschine Software SE mit Hauptsitz in Wessling bei München und gegenwärtig 820 Mitarbeitern gehört zu...

Pieris Pharmaceuticals: Durchstarten!

Anfang des Jahres konnte Pieris eine strategische Partnerschaft mit dem größten französischen Pharmakonzern Servier abschließen. Durch den Deal kam Pieris in den Genuss einer...

Mit Urlaubsstimmung an die Börse?

Voraussichtlich ab dem 17. April werden die Aktien der Mallorca Lifestyle AG im Frankfurter Freiverkehr gehandelt. Das Düsseldorfer Unternehmen beabsichtigt, mit dem Emissionserlös Bars und Discotheken auf Mallorca zu übernehmen.

Serie: Hidden Champions – Teil 75: Deutsche Amphibolin-Werke

Den sperrigen Unternehmensnamen „Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG“ (DAW) kennen wohl die wenigsten, die Produkte und das Logo, ein bunt gestreifter Elefant, hingegen schon. 2011 hat das Unternehmen, das insbesondere in Osteuropa starke Marktstellung besitzt, erstmals mehr als 1 Mrd. EUR umgesetzt.
IPO, Börsengang, fotolia

CHORUS Clean Energy: IPO Anfang Juli im Prime

Die auf den Betrieb von Solar- und Windenergieanlagen spezialisierte CHORUS Clean Energy AG hat die Preisspanne für den geplanten Börsengang Anfang Juli auf 9,75 bis 12,50 EUR festgelegt.

Cardiff City: Nach Premier League-Aufstieg jetzt Börsengang?

Der walisische Fußballklub Cardiff City zieht nach seinem Aufstieg in die englische Premier League einen Börsengang in Betracht. Das äußerte jetzt der malaiische Besitzer Vincent Tan, der rund 36% des Vereins besitzt.