IPO-Markt USA

Bildquelle: kromkrathog - Adobe Stock Nach einem Rekordjahr 2021 kühlte die IPO-Aktivität bereits im Dezember deutlich ab und setzte eine Art Zwischenflaute in Gang, die...

Due Diligence „Light“

Wenn ein deutscher Mittelständler sein Unternehmen verkaufen möchte, scheut er sich vielfach vor zwei Dingen: Zum einen sollen nicht Heerscharen fremder Berater wochenlang durch...

Frische Gelder für Arzneimittelwerk Warngau

Das Pharmaunternehmen AMW (Arzneimittelwerk Warngau) hat eine Folgefinanzierung erhalten, womit Entwicklungs- und Vermarktungsprozesse vorangetrieben werden sollen.

Das Konjunkturpaket kann die Rezession nicht aufhalten, aber abschwächen

Ein Kommentar von James McCann Senior Global Economist bei Aberdeen Standard Investments: „Auf jeden Fall ist dies ein riesiges Konjunkturpaket. Eine Sache, die es nicht...

„Here we come“

Digital Health beschreibt den Einsatz moderner Informationstechnologie zur Verbesserung der Kernfelder der Medizin: Prävention, Diagnostik, Kontrolle, Therapie und Verwaltung. Das beinhaltet auch Aspekte, deren...

Aktienrechtsnovelle 2012

Von Christina Gündel und Dr. Matthias Gündel, Rechtsanwälte, Gündel & Katzorke Rechtsanwalts GmbH Etwa ein Drittel aller nicht börsennotierten Aktiengesellschaften in Deutschland gibt Inhaberaktien aus....
dermapharm

Kampf den Infekten: Das Problem praxistauglich anpacken

Antibiotika helfen bei Infektionen. Noch. Durch den häufigen Einsatz bei Mensch und Tier wirken sie immer schlechter gegen bestimmte Bakterien. Mit fatalen Folgen: Das...

Actavis kauft Forest Labs für 18 Mrd. EUR

Die in Dublin beheimatete Actavis Plc und die New Yorker Forest Labs wollen künftig gemeinsame Sache machen und haben in einer Presseerklärung den baldigen Zusammenschluss ihrer Geschäftsmodelle bekannt gegeben. Rund 25% mehr im Vergleich zum Schlusskurs am vergangenen Freitag will Actavis in Form von Bargeld und Aktien für Forest auf den Tisch legen. Die Vereinbarung sieht vor, das Actavis 89,48 USD pro Forest-Aktie bezahlt. Außerdem 26,04 USD in bar sowie 0,3306 Actavis-Papiere für jeden Anteilsschein von Forest Labs. Der Zusammenschluss lässt einen Marktführer im Pharmamarkt entstehen der neben Generika auch Markenmedikamente anbietet. Der Zusammenschluss ermöglicht zudem eine deutlich risikoärmere Entwicklung eigener Wirkstoffe und soll laut Paul Bisaro, Actavis-CEO, auch nachhaltiges organisches Wachstum ermöglichen. Bisaro wird nach der Transaktion das neue Unternehmen leiten.