Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner GmbH unterstützt das geplante weitere Wachstum des Medizintechnikanbieters TRACOE medical GmbH. Unter anderem soll die Finanzierung bei dessen Expansion nach Großbritannien zum Einsatz kommen. Die Muttergesellschaft der TRACOE übernimmt dort den langjährigen Kunden Kapitex Healthcare Ltd in Wetherby (nahe Leeds) im Rahmen einer Nachfolgeregelung. VR Equitypartner stellt dafür eine Mezzanine-Finanzierung zur Verfügung. Angaben zur Höhe der Finanzierung wurden nicht gemacht.

TRACOE ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz im rheinland-pfälzischen Nieder-Olm und gilt als ein führender Anbieter in den Nischenmärkten „Tracheotomie” (Luftröhrenschnitt) und „Laryngektomie“ (Entfernung des Kehlkopfes). In beiden Fällen wird die Beatmung des Patienten durch eine sogenannte Trachealkanüle sichergestellt.

Unternehmer der dritten Generation
Der heutige Alleingesellschafter der Muttergesellschaft und Geschäftsführer der TRACOE, Stephan Köhler, ist Unternehmer der dritten Generation. Sein Vater hat im Jahr 1972 die TRACOE GmbH gegründet. In den vergangenen Jahren konnte das Unternehmen ein deutliches Umsatz- und Ertragswachstum verbuchen. Heute werden mit rund 200 Mitarbeitern, 19 Patenten und einer wachsenden Produktfamilie knapp 22 Mio. EUR Umsatz erwirtschaftet, die Medizinprodukte werden in 86 Länder exportiert werden.

Expansion in Großbritannien
Die jetzt übernommene britische Kapitex ist seit mehr als 20 Jahren Kunde von TRACOE und vertreibt deren Trachealkanülen in England exklusiv. Daneben vermarktet Kapitex eigene Produkte im Bereich „Airway Management“ (Erhaltung und Sicherung der Atmungsfunktion bei Patienten) sowie Handelsware.

„Wir haben uns mit der Übernahme von Kapitex den für uns wichtigen englischen Markt für Trachealkanülen gesichert. Zusätzlich gibt es wichtige Synergieeffekte beim Produktsortiment für beide Unternehmen“, kommentierte Stephan Köhler die Entwicklung.

Print Friendly, PDF & Email