Tekmira Pharmaceuticals Corporation, branchenführender Entwickler von RNA-Interferenz-Therapeutika (RNAi), und OnCore Biopharma, Inc., ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung eines rein oralen Arzneimittels für Patienten mit chronischer Hepatitis-B-Viruserkrankung (HBV) spezialisiert ist, haben einen Fusionsvertrag abgeschlossen. Dadurch soll ein neues weltweit führendes Unternehmen im Bereich der HBV-Forschung gegründet werden, das auf die Entwicklung einer kurativen Therapie für Hepatitis-B-Patienten durch die Kombination mehrerer therapeutischer Ansätze spezialisiert ist.

Die Transaktion vereint das Fachwissen beider Unternehmen im Bereich der antiviralen Arzneimittelforschung und -entwicklung sowie Tekmiras RNAi-basierte HBV-Therapeutika, die in die erste klinische Studienphase gehen, und mehrere HBV-Programme von OnCore zu einem breiten Portfolio, das auf die Bekämpfung von HBV abzielt. Zu den am weitesten entwickelten Produkten des fusionierten Unternehmens gehören TKM-HBV, ein RNAi-Therapeutikum zur Beseitigung des Oberflächenantigens, einer Schlüsselkomponente bei der Immunsuppression, das im ersten Quartal 2015 in die klinische Phase geht, sowie OCB-030, ein Cyclophilin-Hemmer der zweiten Generation, der das Kopieren von Virus-RNA stoppen und die körpereigene Immunabwehr anregen und reaktivieren soll. Die klinischen Studien mit OCB-030 sind für die zweite Jahreshälfte 2015 geplant. Die Unternehmensfusion wird auch zusätzliche klinische Forschungsprogramme zur Entwicklung von Kombinationstherapien vorantreiben.

Die Unternehmensfusion basiert auf den drei Hauptpfeilern der Entwicklung einer kurativen HBV-Therapie: Wirkstoffe zur Unterdrückung der HBV-Replikation, Wirkstoffe zur Reaktivierung und Stimulierung der körpereigenen Immunabwehr gegen HBV und Eliminierung von cccDNA.

Dr. Mark J. Murray, Chief Executive Officer von Tekmira, erklärte: „Wir glauben, dass die Fusion von Tekmira und OnCore das Potenzial hat, einen entscheidenden Durchbruch bei der HBV-Behandlung zu erzielen, da er die Technologien und wissenschaftlichen Kenntnisse miteinander vereint, die erforderlich sind, um das Virus auszurotten und Heilmittel für diese schleichende und oft tödliche verlaufende Krankheit zu finden. Unser neues Unternehmen ist in der Lage, mehrere hochaktive komplementäre Wirkstoffe schnell voranzubringen und HBV-Therapeutika zu entwickeln, die der Ärzteschaft dabei helfen, die Lebensqualität ihrer HBV-Patienten deutlich zu verbessern.“

 

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.