Werbung

Mit insgesamt 15 aktiven Accelerator-Programmen weltweit und 345 Startups hat sich Startup Bootcamp einen Namen in der globalen Start-up Community gemacht. Umso erfreulicher war die Nachricht, dass Startup Bootcamp einen Digital Health Accelerator in Berlin starten wollte.

 

Als Managing Director macht Juliane Zielonka nun ernst: Insgesamt 516 Digital Health Startups haben sich weltweit für den Accelerator in Berlin beworben. Davon wurden 21 nach Berlin eingeladen und durften zwei Tage vor der Jury, bestehend aus Mentoren und den Industriepartnern Arvato CRM Healthcare, Deutsche Apotheker- und Ärtzebank, Munich Health, Philipps und Sanofi Deutschland, pitchen.

 

Zweitägiger Auswahl-Pitch vor Mentoren und Industriepartnern

Nach zwei Tagen Pitch-Marathon haben es zehn Startups in den ersten Acceleratoren Badge geschafft:

Fetview aus Tschechien hilft mit ihrer digitalen Lösung den Ärzten bei ihrer Entscheidungsfindung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Technologisch möchte sich dieses Digital Health Startup stärker im Bereich Big Data und Machine Learning positionieren.

YuScale aus Bielefeld entwickelt eine App, mit der man zusammen mit einer Waage die Nährstoffe einer Mahlzeit messen kann. Für Diabetiker aber auch für andere Menschen mit Stoffwechselstörung ist YuScale eine interessante Lösung.

iRewardHealth aus den USA hat eine digitale Lösung entwickelt, mit der man gesunde Verhaltensänderungen des Benutzers direkt monetär belohnen kann.

Memoria aus Israel möchte eine lokal-basierte Plattform für Alzheimer Patienten aufbauen, um denen mit ihren täglichen Herausforderungen zu helfen.

Medilad aus Berlin ist ein Chatbot der sich als virtueller Gesundheitsassistent positionieren möchte. Gestartet ist das Medilad-Team mit frauenspezifischen Gesundheitsthemen.

Paralign aus den USA möchte im Bereich Mental Health eine Companion App mit künstlicher Intelligenz entwickeln, um so den Nutzer nicht alleine zu lassen.

Innovitas Vitae aus Italien bietet einen Biomarker Test in Kombination mit einem Nahrungsergänzungsmittel an, um temporäre Unfruchtbarkeit bei Frauen zu erkennen und zu behandeln.

Coronet aus Berlin möchte mit ihren 5-Kanal-EKG-Brustgurt einen Kardiologenservice auf Abruf anbieten.

FindAir aus Polen entwickelt ein smartes Inhaliergerät, dass mit dem Smartphone verbunden werden kann. Die App soll Asthmapatienten aufklären bzw. helfen, wie sie besser mit ihrer Kondition umgehen können.

Und schließlich Dermtest, eine digitale Plattform aus Estland für niedergelassene Ärzte mit der sie Hautkrankheiten schneller und früher erkennen können.

 

DemoDay am 16. Februar 2017

Alle Digital Health Startups bekommen 15.000 EUR Startkapital, Partner Services im Wert von 450.000 EUR, Büroräumlichkeiten für die Dauer von sechs Monaten sowie umfangreiche Mentorenbeziehungen zu globalen Digital Health Experten. Das 3-monatige Bootcamp beginnt am 7. November. Der DemoDay findet am 16. Februar 2017 statt.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.