Die Sangui Biotech International, Inc. hat eine Vereinbarung unterzeichnet, die ihr einen Finanzierungsrahmen im Umfang von 5 Mio. USD sichert. Mit der Vereinbarung  erwirbt Sangui von einem Fonds des Institutionellen Investors Southridge LLC mit Sitz in Connecticut und New York das Recht, ihm im Lauf der kommenden drei Jahre Aktien des Unternehmens im Wert von bis zu 5 Mio.USD zu verkaufen. Die Verwässerung der bestehenden Aktionäre ist auf maximal 25 Mio. Stücke begrenzt. Die Verträge stehen noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung eines jetzt zu erstellenden S-1 Prospektes durch die Börsenaufsicht SEC.

Sangui BioTech International ist eine Holding-Gesellschaft, deren Aktien auf OTCQB und im Freiverkehr der Börsen Berlin und Hamburg-Hannover gehandelt werden. Ihr Geschäftszweck ist die Mittelbeschaffung und die Sicherung des Zugangs zum Kapitalmarkt für die Unternehmen der Sangui-Gruppe. Sangui BioTech GmbH ist eine neunzigprozentige Tochtergesellschaft der Sangui Biotech International.

Southridge LLC ist eine diversifizierte Finanzholding, die sich auf Beratung und Finanzierungen für kleine Unternehmen spezialisiert hat. Seit 1996 hat ihr Team für Strukturierte Finanzierungen an Wachstumsunternehmen in aller Welt Investitionen im Umfang von mehr als 1,7 Mrd. USD ausgereicht.

Thomas Striepe, President und CEO der Sangui Biotech International, Inc., erklärt: „Mit dieser Finanzierung sind wir in der Lage, unser nächstes großes Vorhaben, die Zertifizierung des SBT102, einer Hämoglobin-Formulierung für den Einsatz bei der Indikation Septischer Schock, weit voran zu bringen. Nach den sehr erfolgreichen Vorarbeiten der letzten Monate können wir jetzt die Detailplanung abschließen und mit der Umsetzung beginnen.“

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.