Röchling Advent Tool & Mold, Inc., übernimmt den US-amerikanischen Medizintechnik-Spezialisten Precision Medical Product, Inc., (PMP) mit Sitz in Denver/Pennsylvania. Damit setzt die Röchling-Gruppe ihre Strategie fort, den Unternehmensbereich Medical auszubauen.

PMP: Inhabergeführt  – Fast 100 Jahre am Markt

PMP hat mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Herstellung von medizinischen Geräten und fast 100 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Nadeln und anderen präzisionsgefertigten Metallprodukten. Das Leistungsspektrum umfasst Engineering-Dienstleistungen, Metallbearbeitung, Spritzguss, Gerätemontage, Verpackung und Sterilisation.

Das Unternehmen ist spezialisiert in Nischenmärkten. Zu den von PMP hergestellten Produkten gehören Autoinjektoren (Spezialspritzen für den allergischen Schock), Medizinprodukte (minimalinvasive Instrumente für die Augenchirurgie), Bifurkationsnadeln (Spezialnadeln für Impfungen und Allergietestung) und Spezialspritzen für Knochenzement.

„Das Unternehmen passt perfekt zu unserer Strategie, unser Medizintechnikgeschäft in den USA zu stärken. Es ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen, das sich gut in die Röchling-Gruppe integrieren lassen wird und das Geschäft der Gruppe hervorragend ergänzt“, erklärte Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel, Vorstandsvorsitzender der Röchling-Gruppe und verantwortlich für den Unternehmensbereich Medical. Das Unternehmen, das 120 Mitarbeiter beschäftigt, ist in drei aufeinanderfolgenden Jahren als einer der „Best Places to Work in Pennsylvania“ ausgezeichnet worden.

Röchling Advent Tool & Mold gehört seit 2012 zur Röchling-Gruppe. Das Unternehmen mit Sitz in Rochester im Bundesstaat New York – dem bisher einzigen Standort von Röchling Medical in Nordamerika – ist ein Full-Service-Spezialist für die Herstellung von spritzgegossenen Präzisionskunststoffteilen für die Medizintechnik.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.