Werbung

Im Rahmen der jüngst unterzeichneten Kollaborationsvereinbarung, die einen Lizenzdeal beinhaltet, sollen neue und vor allem wirksame Antibiotika erforscht und entwickelt werden. Ziel ist es: Wirkstoffe gegen lebensbedrohliche Infektionen, ausgelöst durch multiresistente Gram-negative Bakterien, so schnell wie möglich in die Klinik und auf den Markt zu bringen. Zur Erforschung und Entwicklung der neuen Antibiotika dient Discuvas proprietäre SATIN (Selective Antibiotic Target IdentificatioN) Technologie. Die SATIN-Technologie koppelt das sogenannte „Next-Generation Sequencing“ mit der Bioinformatik und dient zur Identifizierung bestimmter bakterieller Gene, die als Zielmoleküle fungieren, sowie zur Selektion passender Wirkstoffe dagegen. Teil der SATIN-Technologie ist auch eine Genbibliothek mit wichtigen Zielmolekülen, die in Bakterien für Wachstum oder für Antibiotikaresistenz verantwortlich sind.

Durch die Kombination aus Discuvas fortschrittlicher Technologie und Roches Expertise in Forschung und Entwicklung wollen die beiden Unternehmen Antibiotika entwickeln, denen Bakterien nichts mehr entgegen zu setzen haben. Weltweit nehmen Bakterienresistenzen dramatisch zu, führen immer häufiger zu lebensbedrohlichen Infektionen und kosten der Gesellschaft gigantische Summen. Die amerikanischen Centers for Disease Control (CDC) schätzen, dass alleine in den USA jedes Jahr rund zwei Millionen Menschen unter wirkstoffresistenten Infektionen leiden und 23.000 sogar daran sterben. Die dadurch anfallenden Gesamtkosten für das Gesundheitssystem belaufen sich auf bis zu 20 Mrd. USD. Die europäischen Behörden gehen von mindestens 25.000 Toten jährlich aus, die gesamtgesellschaftlichen Kosten liegen mit 1,5 Mrd. EUR ähnlich hoch.

Die Vereinbarung ist Roche eine Vorauszahlung an Discuva in Höhe von 16 Mio. USD wert, je erfolgreich entwickeltem Produkt können die Briten noch einmal bis zu 175 Mio. USD erwarten. Bei erfolgreicher Vermarktung werden noch einmal Umsatzbeteiligungen fällig, diese können bis in den zweistelligen Bereich gehen.

Über den Autor / die Autoren

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.