Der Branchenführer QIAGEN aus Hilden und das Dresdner Biotechnologieunternehmen Biotype Diagnostic haben ein Joint Venture gegründet. Künftig soll die Biotype Innovation GmbH Testverfahren für die Molekulardiagnostik entwickeln und in der DACH-Region vertreiben. Den weltweiten Vertrieb übernimmt QIAGEN.

Seinen Hauptsitz wird das neue Unternehmen demnach in Dresden-Hellerau haben. Vor einigen Jahren hat QIAGEN in Leipzig sein weltweites Kompetenzzentrum für Veterinärdiagnostik etabliert. Schon in der Vergangenheit hatten beide Unternehmen in einzenen Projekten zusammengearbeitet. Aus dieser Zusammenarbeit erwuchs schließlich die globale Kommerzialisierung eines industrieweit führenden Testportfolios für die Forensik von QIAGEN. „Die Tatsache, dass wir nun zum dritten Mal ‚Innovation Made in Sachsen‘ weltweit vermarkten, spricht für die sächsische Forschungs- und Entwicklungskraft“, erklärte Peer M. Schatz, CEO der QIAGEN. „Deshalb haben wir positive Erwartungen an diese Partnerschaft, mit der Tests für unsere ModaPlex-Plattform entwickelt werden sollen.“

Neben Patenten bringt QIAGEN auch sein technologisches Netzwerk in die Partnerschaft ein. Biotype Diagnostic GmbH stellt neben Know-how und Infrastruktur sein wissenschaftliches Netzwerk zur Verfügung. Das Marktvolumen für diese komplexen Diagnoseverfahren wird weltweit auf etwa zwei bis drei Mrd. USD geschätzt und soll bis zum Jahr 2020 auf bis zu neun Mrd. USD steigen. 5% hiervon sollen durch das Joint Venture adressiert werden.

QIAGEN ist führend im Segment der molekularen Diagnostik. Von zunehmender Bedeutung sind in diesem Bereich Technologien, die die Analyse mehrere Gene gleichzeitig ermöglichen. QIAGEN hat hierfür die Analyse-Plattform ModaPlex entwickelt, die den gleichzeitigen Nachweis und die Charakterisierung von bis zu 100 unterschiedlichen molekularen Zielen erlaubt. „Künftig soll die ModaPlex-Plattform von QIAGEN mit den Test-Sets der Biotype Innovation GmbH, sogenannten Kits, kombiniert werden, vergleichbar mit dem Prinzip des iPhones, das mit zugehörigen Apps bestückt wird“, erklärt Dr. Karim Tabiti, General Manager bei der Biotype Innovation GmbH. Auf diese Weise lassen sich verschiedene Krankheitserreger, Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten, schnell und präzise nachweisen, sogar noch vor dem Auftreten von Symptomen am Patienten. Ein weiterer wichtiger Anwendungsbereich ist die personalisierte Medizin.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.