Werbung

Die NursIT Institute GmbH entwickelt und vertreibt die Pflege-Expertensoftware „CareIT“, die durch Automatisierung digitaler Dokumentationsprozesse die professionellen Pflegefachkräfte signifikant entlasteten soll. Nun konnte das von Stoyan Halkaliev und Heiko Mania gegründete Unternehmen eine Seed-Finanzierung erfolgreich abschließen. Insgesamt investieren die IBB Beteiligungsgesellschaft mit ihrem VC Fonds Technologie Berlin und zwei private Investoren eine sechsstellige Summe in das Berliner Unternehmen.

Erhöhte Nachfrage nach prozessunterstützenden Pflegetechnologien

Durch den demografischen Wandel, den Pflegefachkräftemangel und jüngste gesetzliche Initiativen hat sich die Nachfrage nach prozessunterstützenden Pflegetechnologien stark erhöht. Die NursIT Institute GmbH hat eine neuartige Pflegesoftware auf modernsten Technologien entwickelt, die auf Basis intelligenter Algorithmen prädiktive und präventive Informationen und Prozesse auf mobilen Geräten am Point of Care bereitstellt. Durch eine hohe Interoperabilität kann die Software zudem mit Informationssystemen, smarten Pflegetechnologien und Sensoren zusammenarbeiten. Dadurch können die Pflegefachkräfte nicht nur nachweislich in der Dokumentationszeit entlastet werden, auch die Abrechnung, Pflegequalität und Patientensicherheit kann mit CareIT verbessert werden.

Auswirkungen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes

Gründer Heiko Mania erklärt: „Aufgrund der aktuellen gesetzlichen Änderungen durch das Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG), erwarten wir im nächsten Jahr eine noch stärkere Nachfrage, der wir uns souverän mit einem weiteren Wachstumskurs stellen werden.“ Das frische Kapital soll für den Ausbau des Kerngeschäfts in Deutschland und die Expansion ins deutschsprachige Ausland verwendet werden. Dazu gehören die Weiterentwicklung von CareIT zu einer Pflege-Expertenplattform sowie das Etablieren von pflegetechnologischen Standards zur Digitalisierung der professionellen Pflege.