Werbung

Das biopharmazeutische Unternehmen Newron Pharmaceuticals (SIX: NWRN) hat durch die Privatplatzierung neuer Aktien einen Bruttoemissionserlös von 27,0 Mio. CFH erzielt. Newron ist spezialisiert auf die Entwicklung neuartiger Therapien für Patienten mit Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems. Die Privatplatzierung wurde im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens durchgeführt.

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben zwei Mio. neue Aktien bei institutionellen Investoren zum Bezugspreis von 13,50 CFH pro Aktie platziert, was einem Abschlag von 14,8% auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der bestehenden Aktien während der letzten fünf Handelstage vor Bezugsdatum entspricht. Die neuen Stammaktien sollen nun am oder um den 2. Oktober an der SIX Swiss Exchange unter der gleichen ISIN wie die bestehenden Aktien des Unternehmens (ISIN: IT0004147952) notieren und handelbar sein.

Newron möchte den Nettoerlös aus der Platzierung für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden, darunter die Finanzierung der Geschäftstätigkeit und Forschungsprogrammen sowie für die Entwicklung von aktuellen und künftigen Pipeline-Produkten mit einem Fokus auf Evenamide. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung von Medikamenten für Orphan-Indikationen sowie von Produkten und Produktkandidaten, welche einen speziellen regulatorischen und Entwicklungsaufwand erfordern.

„Orphan-Drug“-Status für Sarizotan in EU und USA

Stefan Weber, CEO von Newron, kommentierte: „Nach der Markteinführung von Xadago (Safinamide) in zwölf europäischen Ländern durch unseren Partner Zambon und in den USA durch US WorldMeds liegt der Fokus von Newron nun auf den Ergebnissen der laufenden und potenziell zulassungsrelevanten Studie mit Sarizotan in Patienten mit Rett-Syndrom, einer seltenen ZNS-Erkrankung.“

Newron hat für Sarizotan sowohl in der Europäischen Union als auch in den USA bereits den „Orphan-Drug“-Status erhalten. Gleichzeitig fokussiert sich das Unternehmen auf den Abschluss des Studiendesigns einer potenziell zulassungsrelevanten Studie mit Evenamide (NW-3509) in Schizophrenie.

Die erzielten Erlöse der Kapitalerhöhung sollen das Geschäft von Newron bis in das Jahr 2019 finanzieren.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.