Werbung

Der Schnell- und Selbstdiagnostik-Spezialist NanoRepro AG (Frankfurt, Entry Standard: NN6, ISIN: DE0006577109) hat eine Barkapitalerhöhung abgeschlossen. Im Rahmen der am 9. Mai durch Vorstand und Aufsichtsrat beschlossenen Kapitalerhöhung um bis zu 1.7 Mio. EUR wurden über 870.000 neue Aktien zu einem Bezugspreis von 1,00 EUR je neuer Aktie gezeichnet. Das Unternehmen hat damit einen Bruttoemissionserlös von knapp 0,9 Mio. EUR einwerben können.

Die Erlöse sollen nun dazu dienen, die Deckung des operativen Geschäfts zu gewährleisten und die weitere Zusammenarbeit mit strategischen Partnern und Distributoren international auszubauen. Die neuen Aktien werden voraussichtlich mit voller Gewinnberechtigung ab einschließlich dem 1. Januar 2015 ausgegeben.

„Werden unsere Ziele für 2016 erreichen“

Lisa Jüngst, Vorstand der NanoRepro AG, zeigte sich zufrieden mit der durchgefürten Maßnahme. „Ich bin überzeugt, dass wir unsere Ziele für 2016 erreichen“, so Jüngst.

Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG hat momentan 20 Schnelltests im Portfolio, unter anderem einen HIV-Test sowie fünf weitere Tests für den medizinischen Fachgebrauch, Schwangerschaftstests, Tests zur Magengesundheit, Darmkrebs-Vorsorge und Fruchtbarkeitsbestimmung beim Mann, sowie eine Palette von verschiedenen Allergie-Tests. Zudem hat NanoRepro im vergangenen Jahr die Marke „alphabiol“ akquiriert und damit ihr Produktportfolio um sechs Komplementärprodukte im Bereich der Nahrungsergänzung erweitert.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.