PantherMedia 6467311Die deutsche MorphoSys AG und Heptares Therapeutics Ltd. haben eine Zusammenarbeit beschlossen, bei der es um die Entwicklung neuartiger therapeutischer Antikörper gegen GPCR-Proteine geht.

Heptares Therapeutics ist nach eigenen Angaben eines der führenden britischen Unternehmen auf dem Sektor Wirkstoffe gegen G-Protein gekoppelte Rezeptoren, kurz: GPCRs. Das zugrunde liegende Know-how basiert auf der sogenannten Ylanthia Bibliothek und der von MorphoSys entwickelten StaR-Technologie.

GPCR-Proteine, die die größte und wichtigste Familie der krankheitsrelevanten Zielmoleküle im menschlichen Organismus darstellt, sind für viele biologischen Prozesse und Erkrankungen ausschlaggebend. Bislang verhinderte das fehlende nötige technische Know-how die Umsetzung therapeutischer Innovationen auf diesem Gebiet. Der Einsatz der Heptares StaR-Technologie bietet durch die Herstellung von gereinigten und in korrekter Form gefalteten Antigenen ein adäquates Mittel bei der Antikörperentwicklung gegen GPCR-Moleküle, so das Unternehmen in einer Stellungnahme.