PantherMedia 9822428Die von Kooperationspartner Novartis initiierte Phase II/III Studie mit dem Antikörperwirkstoff Bimagrumab (BYM338) löst eine Meilensteinzahlung an den Partner MorphoSys aus. Die Höhe der Meilensteinzahlung wurde nicht bekannt gegeben. Bei Bimagrumab handelt es sich um einen humanen monoklonalen Antikörper, der bei einer erfolgreichen klinischen Entwicklung zur Therapie von krankheitsbedingtem Muskelschwund sowie pathologischer Muskelschwäche zum Einsatz kommen wird.

Novartis testet den Antikörperwirkstoff nun bei der Indikation „sporadische Einschlusskörpermyositis“. Im August 2013 erhielt Novartis für Bimagrumab den so genannten „Breakthrough-Therapy-Status“ der US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA. Dr. Marlies Sproll, Forschungsvorstand bei Morphosys, meinte in der Pressemitteilung des Unternehmens zum Entwicklungserfolg: „Unsere Pipeline an Partnerwirkstoffen und firmeneigenen therapeutischen Antikörpern stellt den Hauptwerttreiber für MorphoSys dar und wir sind deshalb äußerst erfreut, dass eines der spannendsten und innovativsten HuCAL-Antikörperprogramme in die nächste Phase der klinischen Entwicklung eintritt“.

Das Potenzial von Bimagrumab Bimagrumab, das am Novartis Institute for Biomedical Research (NIBR) in Kooperation mit dem MorphoSys Team entwickelt wurde, ist der zweite Antikörper aus der HuCAL Bibliothek in einer zulassungsrelevanten Studie. Der Antikörper bindet mit hoher Affinität an  Activin Typ-II-Rezeptoren und verhindert auf diese Weise deren Bindung an natürliche Liganden wie Myostatin und Activin. Durch die Hemmung dieser natürlichen Wechselwirkung, die wachstumshemmend auf die Muskulatur wirkt, soll Bimagrumab das Muskelwachstum ankurbeln. Bimgrumab wird aber auch bei anderen Indikationen, so bei chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Kräfteverfall bei Krebs (Kachexie), altersbedingtem Abbau der Skelettmuskulatur (Sarkopenie) und zum Einsatz bei künstlich beatmeten Patienten untersucht.

Die Pipeline des Antikörperspezialisten MorphoSys beinhaltet aktuell 21 klinische Entwicklungsprogramme, wovon 17 von Partnern initiiert wurden. Zwei dieser Partnerprogramme befinden sich bereits in Phase III der klinischen Entwicklung und damit in der letzten Entwicklungsstufe vor einer Zulassung. Acht Partnerprogramme befinden sich in Phase II der klinischen Entwicklung und sieben in Phase I und damit am Anfang der Prüfung am Menschen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.