Werbung

Vor rund zwei Wochen hatte das Pharmaunternehmen Molecular Partners seinen Börsengang noch verschoben. Grund sei das allgemein schlechte Börsenklima, so die Verantwortlichen. Doch nun schein die Entscheidung für das IPO endgültig gefallen. Der erste Handelstag soll bereits in dieser Woche sein. Gemeinsam mit dem strategischen Partner Allergan wurde das Bookbuilding-Verfahren wieder aufgenommen, allerdings zu einem tieferen Preis je Aktie, womit auch der zu erwartende Erlös niedriger ausfallen dürfte. Der erste Handelstag soll der 5. November sein.

Der neue Angebotspreis der angebotenen Aktien liegt bei umgerechnet rund 18,60 EUR je Aktie. Vor diesem Hintergrund würde sich ein Gesamterlös von 402,27 Mio. EUR ergeben. Die Mittel sollen nach Unternehmensangaben der Finanzierung der weiteren Entwicklung von proprietären DARPin-Produktkandidaten, Investitionen in F&E-Aktivitäten, dem Aufbau weiterer Kompetenzen, der Finanzierung von potenziellen Lizenzierungen und Akquisitionen von Unternehmen und Technologien sowie allgemeinen Geschäftszwecken dienen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.