Werbung

Der Darmstädter Merck-Konzern, führendes Unternehmen für Hightech-Produkte in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials, hat über seine US-Tochtergesellschaft EMD Finance LLC erfolgreich eine US-Anleihe platziert. Die überzeichnete Platzierung ist ein wichtiger Bestandteil der Finanzierung für die geplante Akquisition des Life-Science-Unternehmens Sigma-Aldrich, die Merck bereits im September 2014 bekannt gegeben hat.

Insgesamt wurden fünf Tranchen erfolgreich platziert. Zum einen handelt es sich dabei um eine variabel verzinste Tranche mit einer Laufzeit von zwei Jahren über 250 Mio. USD, die mit 0,35% über dem dreimonatigen US-Dollar-Liborsatz verzinst wird. Zum anderen handelt es sich um fest verzinsliche Tranchen. Diese haben Laufzeiten von drei Jahren (400 Mio. USD mit einem Kupon von 1,70%), fünf Jahren (750 Mio. USD mit einem Kupon von 2,40%), sieben Jahren (1,0 Mrd. USD mit einem Kupon von 2,95%) und zehn Jahren (1,6 Mrd. USD mit einem Kupon von 3,25%).

„Diese erste US-Anleihe in der Unternehmensgeschichte von Merck zeigt, dass wir mit unserer konservativen Finanzpolitik auch außerhalb Europas auf großes Interesse stoßen. Die Anleihe ist für Merck besonders wichtig, da sie integraler Bestandteil der Finanzierung für die geplante Akquisition von Sigma-Aldrich ist. Umso erfreulicher ist die große Resonanz. Zudem diversifizieren wir dadurch unsere Investorenbasis weiter“, sagte Marcus Kuhnert, Chief Financial Officer von Merck.

Die Anleihe fand bei einem breiten Kreis institutioneller Investoren wie Fondsmanagern, Versicherungen, Pensionsfonds und Banken großes Interesse. Im Dezember 2014 hatte Merck bereits erfolgreich eine Euro-Hybridanleihe im Volumen von 1,5 Mrd. EUR begeben.

Die geplante Akquisition des Laborausrüsters Sigma-Aldrich zum Preis von 17 Mrd. USD ist Teil des Transformations- und Wachstumsprogramms „Fit für 2018“. Dessen Ziel ist es, die drei Wachstumsplattformen des Unternehmens, nämlich Healthcare, Life Science und Performance Materials, nachhaltig zu stärken. Den Abschluss der Transaktion erwartet Merck weiterhin für die Mitte des Jahres 2015.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.