Die Bedeutung von Apps, Wearables & Co. im Gesundheitsmarkt nimmt weiter zu. Unter dem Thema „Medizin via Smartphone“ erwarten auf der conhIT – Connecting Healthcare IT, Europas größten Event für Gesundheits-IT, zahlreiche Veranstaltungen, die sich mit den aktuellen Entwicklungen auseinandersetzen.

Mit der zunehmenden Digitalisierung hält immer mehr auch die Medizin Einzug auf den Smartphones vieler Nutzer. Der mHealth-Markt rund um Apps, Wearables & Co. boomt und wird zunehmend zu einem wichtigen Bestandteil des globalen eHealth-Marktes. Wie schon im letzten Jahr setzt deshalb die conhIT 2016, die vom 19. bis zum 21. April in Berlin stattfindet, an den drei Messe- und Kongresstagen einen ihrer Akzente auf das Thema „Medizin via Smartphone“.

Die größte Networking-Plattform auf der conhIT bietet dabei die „mobile health ZONE“, auf der aktuelle Innovationen und Trends im mHealth-Bereich präsentiert werden, über die sich Akteure aus den verschiedensten Bereichen im Gesundheitswesen informieren können. Mittlerweile haben die meisten Akteure aus dem Gesundheitswesen das Potenzial von mHealth-Lösungen für sich erkannt – so beispielsweise verstärkt auch gesetzliche Krankenversicherungen. Auch die Pharmabranche sieht die zukünftigen Lösungen längst als unverzichtbar an.

Kritisches Hinterfragen
Trotz der Euphorie rund um die neuen digitalen Lösungen werden auch kritische Themen beleuchtet, wie Datenschutz, Datenqualität, Verbindlichkeit und Interoperabilität. Experten konstatieren derweil ein Umdenken in der Start-up-Szene. Demnach verstehen App-Anbieter zunehmend, dass sie für die Einführung ihrer Apps in die Regelversorgung nicht nur Verträge mit Krankenkassen benötigen, sondern dass für die Akzeptanz der Apps oft auch eine Integration in die IT-Prozesse der Praxen und Krankenhäuser zwingend nötig ist.

Die conhIT richtet sich an Entscheider in den IT-Abteilungen, im Management, der Medizin und Pflege sowie an Ärzte, Ärztenetze und Medizinische Versorgungszentren, die sich über die aktuellen Entwicklungen von IT im Gesundheitswesen informieren, Kontakte in der Branche knüpfen und sich auf hohem Niveau weiterbilden wollen. Als integrierte Gesamtveranstaltung mit Industrie-Messe, Kongress, Akademie und Networking-Events bündelt sie an drei Tagen die Angebote, die für die Branche attraktiv sind.

Die conhIT, die 2008 vom Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. als Branchentreff der Healthcare IT initiiert wurde und von der Messe Berlin organisiert wird, hat sich mit 388 Ausstellern und rund 7.500 Besuchern in 2015 zu Europas wichtigster Veranstaltung rund um IT im Gesundheitswesen entwickelt.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.