Werbung

PantherMedia A9773690Ben J. Lipps, ab 1. September 2013 designierter Vorstandvorsitzender der MagForce AG, hat in einer Presseerklärung den Erwerb von 250.000 MagForce Aktien bekannt gegeben. Damit erwirbt Lipps 1,05% aller ausstehenden Aktien der MagForce AG, die im Bereich der Nanomedizin tätig ist und sich selbst zu den führenden Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus Onkologie zählt. Die im Entry Standard unter dem Kürzel MF6 gelistete MagForce hat mit NanoTherm eine neuartige Methode zur gezielten Behandlung solider Tumore entwickelt. Die zur Anwendung kommenden superparamagnetischen Nanoteilchen werden direkt in das Tumorgewebe appliziert und anschließend durch ein Magnetfeld aktiviert. Durch die Aktivierung der Nanoteilchen entsteht Wärme, welche die Tumorzellen zerstören soll. Neben NanoTherm sind NanoPlan und der NanoActivator weitere Bestandteile der neuen Therapie, die als Medizinprodukt für die Behandlung von Hirntumoren europaweit eine Zulassung besitzt.

17 Billiarden Nanopartikel in einem Milliliter
NanoTherm ist ein so genanntes Ferrofluid, durch die 17 Billiarden eisenoxidhaltigen Nanopartikel in nur einem Milliliter Flüssigkeit reagiert NanoTherm auf ein magnetisches Feld. Die winzigen Magnete sind nur etwa 15nm groß und wirken im Magnetwechselfeld als eine Art Transducer welche magnetische Energie sehr effizient in Wärme konvertieren. Da Zellen bei Anwendung von Hyperthermie absterben, sorgen die in den Tumor applizierten Nanoteilchen für die selektive Zerstörung der Krebszellen durch Hitze, nachdem der Patient einem Magnetwechselfeld in Form des NanoActivators ausgesetzt wurde. Laut MagForce machen die genannten Eigenschaften NanoTherm einzigartig und sind Voraussetzung für die Durchführbarkeit der NanoTherm Therapie.