Werbung
JenaValve-Aortenklappe. Quelle: JenaValve

Die JenaValve Technology, Inc., ein US-amerikanisches Privatunternehmen mit operativem Betrieb in München, das auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Transkatheter-Aortenklappen-Implantationssystemen (TAVI) spezialisiert ist, erhielt in einer Serie C Finanzierungsrunde 62,5 Mio. USD. Ein Teil der Mittel soll zur Finanzierung einer klinischen Studie eingesetzt werden.

Gegründet 2006 von den beiden Kardiologen Hans R. Figulla und Markus Ferrari, wird JenaValve Technology heute durch haftendes Eigenkapital von Investoren aus den USA, Europa und Asien finanziert. Die TAVI bietet inoperablen oder chirurgischen Hochrisikopatienten mit degenerativer Aortenstenose eine therapeutische Lösung. Dabei wird mittels eines Katheters eine Bioklappenprothese in die Aorta des Patienten eingebracht. Aktuell vermarktet JenaValve das transapikale Aortenklappensystem in Europa und einigen anderen Ländern. Das transfemorale TAVI System soll noch in 2013 in klinische Studien eintreten und 2014 erstmalig zum Verkauf bereitstehen. Die rund 47 Mio. EUR sollen u. a. zur Durchführung der geplanten Studien sowie für Zulassungsanträge in den USA und China bereitgestellt werden. Mit ein Grund, weshalb sich Legend Capital in JenaValve engagiert, das Unternehmen fokussiert sich auf Life Science Firmen mit klarer China-Strategie.

Namenhafte Investoren beteiligten sich an Finanzierung

Neben der belgischen Gimv, einer börsennotierten Investment-Gesellschaft mit 30-jähriger Erfahrung in PE und VC, waren an der jüngsten Finanzierungsrunde die in China ansässige Legend Capital, ein aktiver Life Science Investor, sowie die Omega Funds, eine international tätige auf Healthcare fokussierte Investment Firma, beteiligt. Neben diesen neuen Investoren, beteiligten sich auch eine Reihe von Altinvestoren, angeführt von Edmond de Rothschild Investment Partners, an der Serie C Finanzierung. Unter den Altinvestoren befinden sich der Atlas Venture Fund, NeoMed Management, VI Partners AG und Sunstone Capital A/S. Der TAVI Markt erreicht schon heute weltweite Umsätze von fast einer Milliarde US-Dollar, bis 2016 liegen Prognosen von über 3 Mrd. USD vor.