Mit dem Kauf will die Gesellschaft ihre Position im Gesundheitssektor sowie allgemein auf dem farnzösischen Markt ausbauen.

Labco ist spezialisiert auf klinische Tests und bietet seinen Kunden mit eigenen Laborärzten Unterstützung bei der Interpretation klinischer Ergebnisse. Nach Unternehmensangaben gehört Labco zu den Marktführern in Frankreich, Spanien, Italien, Portugal, Belgien und Großbritannien. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen mit über 6000 Mitarbeitern rund 650 Mio. EUR um und erwirtschaftete dabei einen Betriebsgewinn (Ebitda) von 131 Mio. EUR.

Besonders interessant: Erst vor wenigen Tagen hatte Labco einen geplanten Börsengang an der Euronext in Paris abgesagt. Der Gang auf das Parkett sollte ein Volumen von rund 545 Mio. EUR haben. Als Grund für den Rückzug verwies das Unternehmen auf Kursturbulenzen an den globalen Finanzmärkten.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.