Das Diagnostik-Unternehmen SeNostic GmbH erhält eine Seed-Finanzierung des High-Tech-Gründerfonds (HTGF). Ziel ist die Entwicklung und Kommerzialisierung einer Differentialdiagnostik für neurodegenerative Erkrankungen, einschließlich der Alzheimerkrankheit, Parkinsonkrankheit und Lewy-Körper Demenz. Hierzu validiert SeNostic derzeit seine SeedCycler-Plattformtechnologie unter Verwendung krankheitsdefinierender Biomarker.

Die Seed-Finanzierung durch den HTGF soll dafür verwendet werden, einen Machbarkeitsnachweis mit einem erweiterten Prototypen auf eine breite klinische Basis zu stellen. Die genaue Finanzierungssumme wurde nicht genannt.

In der EU und den USA gibt es derzeit rund 15 Mio. Menschen, die an Neurodegenerationen leiden. Dazu kommen etwa drei Mio. jährliche Neuerkrankungen. Die heutige Diagnostik beruht vorwiegend auf neurologischen und neuropsychologischen Tests von Verdachtsfällen und bleibt auch unter Zuhilfenahme weiterführender Diagnoseverfahren unzuverlässig. Die eigentliche Diagnose erfolgt dadurch oft erst in weit fortgeschrittenen Stadien.

Die patentierte Basistechnologie von SeNostic, das Seed-Profiling, beruht auf spezifischen Proteinablagerungen im Nervengewebe der betroffenen Patienten, die sich bereits zehn bis 15 Jahre vor Auftreten der ersten Krankheitssymptome bilden. Diese Ablagerungen sind die Grundlage der Krankheitsdefinitionen und ursächlich mit den Krankheiten verknüpft. Bruchstücke dieser Ablagerungen, sogenannte Seeds, kommen auch in extrem niedriger Konzentration im Liquor des Patienten vor.

SeNostic nutzt mit seiner SeedCycler Plattform eine proprietäre Amplifikationstechnologie, um diese Biomarker standardisiert nachzuweisen, zu charakterisieren und somit für die klinische Liquor-Diagnostik nutzbar zu machen. Aufgrund bisheriger klinischer Daten wird für dieses Verfahren eine Zuverlässigkeit von über 95% erwartet.

Im Rahmen dieser Seed-Finanzierung wird sich das 2014 in Braunschweig gegründete Unternehmen an seinem neuen Standort im Hannover Medical Park ansiedeln. Das Unternehmen erhielt zuvor eine Pre-Seed-Finanzierung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft (MBG) des Landes Niedersachsen.

Print Friendly, PDF & Email