Die Beteiligungsgesellschaften HeidelbergCapital und Creathor Venture haben gemeinsam mit den übrigen Gesellschaftern ihre Anteile an der Accovion GmbH, einem führenden europäischen Full-Service Dienstleister für die klinische Forschung aus Frankfurt am Main, an den global tätigen digitalen Dienstleister Clinipace veräußert.

Durch den Verkauf soll die bislang paneuropäisch tätige Accovion ein integraler Bestandteil der globalen Geschäfte von Clinipace werden, hieß es aus Investorenkrisen. Entsprechend soll das Serviceangebot für Kunden vor allem im Bereich der Medikamentenzulassung weltweit ausgebaut werden. Der Zusammenschluss soll es Clinipace Worldwide ermöglichen, das Dienstleistungsangebot auf dem europäischen Markt sowohl durch eine geographische Ausweitung als auch durch die Etablierung eines umfangreichen Full-Service Angebots im klinischen und regulatorischen Bereich auszubauen, mit einer vollintegrierten europäischen Geschäftseinheit.

„Aufgrund des hohen Deckungsgrades der strategischen Ausrichtung vonClinipace und Accovion insbesondere in Hinblick auf Fähigkeiten, Ziele und Werte bin ich fest davon überzeugt, dass Clinipace Worldwide ausgezeichnet zu unserem nachhaltigen Einsatz für Qualität, Zuverlässigkeit und Flexibilität passt“, äußerte sich Dr. Andree Beckerling, CEO der Accovion.

Künftig wird Andree Beckerling die operative Verantwortung für sämtliche europäischen Niederlassungen einschließlich der bereits existierenden Clinipace-Mitarbeiter und Standorte übernehmen. Gemeinsam werden dann nahezu 400 Mitarbeiter in Europa und fast 1.000 weltweit für Accovion und Clinipace Worldwide tätig sein. Das gemeinsame Unternehmen hat bisher über 3.000 klinische Forschungsstudien durchgeführt und mehr als 300 regulatorische und strategische Projekte begleitet.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.