Werbung

Es ist noch nicht offiziell, doch wie Insider berichten, steht der schwedische Finanzinvestor kurz vor dem Kauf der Siemens-Hörgerätesparte. Rund 2 Mrd. EUR wollen sich die Skandinavier den Deal kosten lassen. Sollten dem tatsächlich so sein, wäre der ebenfalls als Käufer gehandelte EQT-Konkurrent Permira aus dem Rennen.

Gleiches gälte für den dänischen Hörhilfeanbieter Resound, wie Reuters berichtete. Noch vor der Präsentation der Siemens-Jahresbilanz am 6. November soll dem Konzern-Aufsichtsrat ein konkretes Kaufangebot unterbreitet werden.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.