Werbung
NatLife2020 will mit Hilfe der Biotechnologie eine neue Generation natürlicher, biologisch aktiver Komponenten als wertvolle Wirkstoffe für die Lebensmittel- und Kosmetikindustrie entwickeln. Foto: BRAIN AG

Die Innovationsallianz Natural Life Excellence Network 2020 (NatLifE 2020) erhält im Rahmen der Ausschreibung „Innovationsinitiative Industrielle Biotechnologie“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) als erste Allianz einen Zuwendungsbescheid. Dies gab die BRAIN AG als Koordinator von NatLifE 2020 am 28. Februar bekannt. Damit ist der Verbund in der Lage, sein bereits bestehendes Engagement in der BioÖkonomie zu erweitern.

Die 22 Allianzpartner aus Technologie-Entwicklern, KMU und Industrieunternehmen verfolgen das Ziel, mit Hilfe der Biotechnologie und dem Verständnis biologischer Systeme eine neue Generation natürlicher, biologisch aktiver Komponenten als wertvolle Wirkstoffe für die Lebensmittel- und Kosmetikindustrie zu entwickeln. Damit sollen Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen verbessert werden.

„Diese grundlegenden wissenschaftlichen und technischen Herausforderungen sind für einzelne Unternehmen, Forschungsinstitute oder kleinere Interessenverbünde im Alleingang nicht in einem angemessenen Zeitrahmen zu bewältigen. Die Komplexität der Anforderungen für Wirtschaft und Forschung macht es zudem notwendig, Technologielücken interdisziplinär zu schließen und gemeinschaftlich zu nutzen“, erklärt Dr. Holger Zinke, Vorsitzender des Vorstandes der BRAIN AG. Das Innovationsallianz-Vorhaben ist auf 9 Jahre angelegt und hat ein Gesamtvolumen von ca. 30 Mio. Euro.