Die geplante Allianz soll zunächst über eine Laufzeit von fünf Jahren vereinbart werden und drei wichtige strategische Initiativen beinhalten, die darauf abzielen, die Innovationseffizienz im Bereich Wirkstoffforschung und präklinischer Entwicklung zu steigern. Auf diese Weise soll Evotecs Position als führender Wirkstoffforschungspartner in der Pharma- und Biotechnologiebranche sowie von akademischen Einrichtungen gefestigt werden.

Die Kooperation beinhaltet garantierte Zahlungen von Sanofi von mindestens 250 Mio. EUR innerhalb der nächsten fünf Jahre. In diesem Betrag enthalten ist eine Upfront-Cashzahlung, deren genaue Höhe  in der Vereinbarung definiert sein wird. Darüber hinaus wird es ein Entwicklungsabkommen mit damit einhergehenden Abschlagszahlungen, Entwicklungs-, regulatorischen und kommerziellen Meilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen geben, von denen beide Partner profitieren sollen. Der Abschluss der Transaktion ist für das erste Halbjahr 2015 geplant.

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte: „Diese Allianz stellt einen wichtigen Meilenstein in der Wirkstoffforschung dar und beschleunigt Evotecs Strategie, führender Wirkstoffforschungspartner in der Pharma- und Biotechnologiebranche sowie von akademischen Einrichtungen zu werden. Wir werden die Sanofi-Mitarbeiter herzlichst im Evotec-Konzern begrüßen und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.“

„Offene Innovationsallianzen sind ein wichtiger Treiber der Sanofi-Strategie“, ergänzt, Dr. Elias Zerhouni, President Global R&D von Sanofi. „Wir sind der Ansicht, in Evotec den idealen Partner gefunden zu haben, ein Unternehmen, das unseren Qualitätsansprüchen und unserer strategischen Vision entspricht. Unsere Allianz wird die Zukunft unserer Mitarbeiter in Toulouse sichern und auch die Produktivität unserer Pipeline steigern.“

Im Falle eines Abschlusses wird die Transaktion drei wichtige strategische Initiativen beinhalten, etwa den Pipelineausbau mit anfänglichem Fokus auf Onkologie. Dabei wird Evotec die Wirkstoffforschung bis zum Punkt des präklinischen Entwicklungskandidaten übernehmen. Sanofi wäre anschließend für die klinische Entwicklung und die Vermarktung verantwortlich. Darüber hinaus wird Evotec ein Projektportfolio bestehend aus fünf fortgeschrittenen präklinischen Onkologiesubstanzen von Sanofi einlizenzieren und diese gemeinsam mit Sanofi bis zur „Investigational New Drug“ voranbringen, bevor sie potenziell verpartnert werden.

Im Rahmen einer Outsourcing-Allianz inklusive der Akquisition von Sanofis Forschungseinrichtung in Toulouse soll der Aufbau eines europäischen Kompetenzzentrums für Substanzverwaltung und Wirkstoffforschungsleistungen vorangetrieben werden. So wird Evotec seine Fähigkeiten in der integrierten Wirkstoffforschung (derzeit ca. 650 Wissenschaftler im Evotec-Konzern) durch die Akquisition der wissenschaftlichen und technologischen Einrichtungen von Sanofi erweitern und mehr als 200 Wissenschaftler an der Sanofi-Forschungsstätte in Toulouse, Frankreich, übernehmen, um seine strategischen Kapazitätsanforderungen erfüllen zu können. Die erweiterten Kapazitäten sollen künftig den Prozess der frühphasigen Wirkstoffforschung und präklinischen Entwicklung abdecken, vom Screening bis zur Medizinalchemie. Dies beinhaltet die Durchführung von Forschungsprojekten für Evotecs Partner aus der Pharma- und Biotechnologiebranche und akademische Einrichtungen als auch die eigene interne Forschung.

Schließlich soll ein gemeinsames Angebot von Substanzbibliotheken aufgebaut werden. Aktuell beinhaltet die Substanzbibliothek von Sanofi, die in Toulouse entwickelt wurde, mehr als 1 Mio. Substanzen und wird Evotecs proprietäre Substanzbibliothek von mehr als 400.000 Substanzen ergänzen. Im Rahmen der neuen Partnerschaft soll Evotec anhand dieser Bibliotheken Screenings von Zielmolekülen seiner Kunden und Partner durchführen. Die Vereinbarung sieht vor, dass Sanofi bestimmte Beteiligungen erhält, sollte ein Produkt auf Basis eines Treffers in der Bibliothek entwickelt werden.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.