Werbung

Die Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) plant eine Übernahme des britischen Unternehmens Cyprotex. (AIM: CRX-GB). Cyprotex ist ein auf präklinische ADME-Tox- und DMPK-Leistungen spezialisiertes Auftragsforschungsunternehmen. Damit will Evotec nach eigenen Angaben dem steigenden Bedarf der Branche an früheren Wirkstoffscreenings sowie regulatorischen Anforderungen und der Reduzierung der Abhängigkeit von Tierversuchen begegnen.

 

Kaufpreis von rund 62 Mio. EUR in bar

Es wird erwartet, dass die beabsichtigte Übernahme, die einstimmig von dem Cyprotex-Vorstand empfohlen wurde, vor Jahresende 2016 abgeschlossen sein wird. Evotec wird voraussichtlich umgerechnet rund 62 Mio. € bei einem £/€-Kurs von 1,12) in bar für die Übernahme aller 26,1 Mio. ausgegebenen und noch auszugebenden Cyprotex-Aktien und die Übernahme der derzeitigen Verbindlichkeiten des Unternehmens entrichten. Das Angebot von 1,60 £ pro Cyprotex-Aktie entspricht einem 9,4%-Aufschlag auf den VWAP (volumengewichteter Durchschnittskurs) der letzten 30 Handelstage an der AIM. Das Angebot soll mittels eines Übernahmeplans, des sogenannten „Scheme of Arrangements“, der durch den UK Takeover Code geregelt wird, umgesetzt werden. Mehr als 50% der Aktien sind bereits unwiderruflich gesichert. Die Akquisition wird sich demnach positiv auf Evotecs Umsätze auswirken und zu Evotecs EBITDA im Jahr 2017 beitragen.

 

Kundennetzwerk umfasst 1.500 Partner

Cyprotex ist das weltweit größte, auf präklinische ADME-Tox- und DMPK-Leistungen spezialisierte Auftragsforschungsunternehmen für Kunden aus den Bereichen Pharma, Chemie, Agrochemie und Kosmetika. Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 gegründet und ist an der AIM (CRX) notiert. Cyprotex hat über 130 Mitarbeiter, die an den Standorten Macclesfield and Alderley Park sowie Watertown und Kalamazoo in den USA beschäftigt sind. Das Kundennetzwerk umfasst etwa 1.500 Partner Im ersten Halbjahr 2016 verzeichnete Cyprotex Umsätze von umgerechnet 9,78 Mio. € im Vergleich zu 7,76 Mio. EUR im vergleichbaren Vorjahreszeitraum sowie ein bereinigtes EBITDA von 2,62 Mio. EUR (H1 2015: 1,23 Mio. EUR).

 

Stärkung von Evotecs Führungsposition in der Wirkstoffforschung

Die Akquisition der industrialisierten ADME-Tox-Plattform und Expertise in in vitro-ADME-Screening, mechanistischem sowie High-Content Toxicology-Screening und Vorhersagemodellen könnte eine Stärkung von Evotecs hochwertiger Wirkstoffforschungsplattform und Expertise in diesem Bereich bewirken. Sie soll Evotecs Ansatz der Innovationseffizienz in der Wirkstoffforschung fördern, indem sie ihren Partnern ermöglicht, frühzeitig zu informierten Entscheidungen bezüglich einer Eignung einer Substanz für die weitere Entwicklung zu gelangen. Die Cyprotex-Plattform kann als Hochdurchsatz-Lösung oder als Element integrierter Wirkstoffforschungsprojekte eingesetzt werden.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.