Evitria liefert Pharma- und Biotech-Firmen kundenspezifische Antikörper für die Forschung. Die Abnehmer entwickeln entsprechend therapeutische Antikörper. Das 2010 gegründete Unternehmen will international expandieren. Diesen Schritt geht evitria mit einem neuen Eigentümer. Die Afinum Management GmbH übernimmt via Afinum Achte Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG die Mehrheit. Zudem kauft die SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH über ihren aktuellen Fonds SHS V Medtech Investments GmbH & Co. KG Anteile.

Internationale Expnsion geplant

Für die SHS ist die Schweizer Firma das erste Investment aus dem neuen Fonds, der Mitte 2018 sein First Closing hatte. Afinum erweitert das Portfolio des aktuellen Vehikels mit der Transaktion auf fünf Unternehmen. Die Gesellschafter wollen künftig nach eigenen Angaben zusätzliche Kundengruppen erschließen und eine Geschäftseinheit in den USA aufbauen.

Therapeutische Antikörper als weltweit umsatzstärkste Medikamente

Die evitria AG ist ein Dienstleister für kundenspezifische Antikörper. Das Unternehmen mit Sitz in Schlieren bei Zürich beliefert Pharmakonzerne, Biotech-Firmen und akademische Labore aus Nordamerika, Europa, Asien und Australien. Die Abnehmer produzieren therapeutische Antikörper und damit viele der weltweit umsatzstärksten Medikamente. Die Schweizer blicken nach eigenen Angaben auf einen Track Record von mehr als 5.000 produzierten antikörperbasierten Molekülen.