Werbung

Mit dem Demo Day am 7. Juni endete die Pilotphase des ersten Digital Health Accelerator in München. Im Februar 2018 hatte Roche mit dem Standort Penzberg den Accelerator initiiert, um neues Denken, gegenseitiges Lernen und einen offenen Austausch zwischen Industrie und Digital Health Start-ups zu fördern. Als Kooperationspartner bietet das digitale Gründerzentrum WERK1 mit seiner Infrastruktur, Büroflächen, Workshops, Vorträgen und seinem etablierten lokalen Netzwerk ein Arbeitsumfeld für die beteiligten Start-ups. Der Accelerator baut auf das von Roche initiierte Future X Healthcare (FXH) Event auf, das im November 2017 mit mehr als 300 Teilnehmern erstmals unter dem Motto „Making Data Meaningful“ in München stattfand.

Fünf Digital Health Start-ups beim „Batch Zero“

Fünf deutsche und internationale Digital Health Start-ups waren Teilnehmer an der Pilotphase, dem „Batch Zero“: Die beiden Finalisten des FXH Start-up Awards 2017 FibriCheck (Belgien) und StethoMe (Polen) sowie inveox (Deutschland), Medicus AI (Österreich) und SagivTech (Israel).

Von Februar bis Juni 2018 haben die Start-ups gemeinsam mit Roche in den Räumlichkeiten des WERK1 an Pilotprojekten gearbeitet. Darüber hinaus wurden sie mit Workshops, Coachings und Business Know-how durch Roche Mentoren und externe Experten individuell unterstützt. So bietet beispielsweise Medicus eine intelligente Software, die Gesundheitsdaten ganzheitlich analysiert und auswertet. Damit können etwa Diagnostiklabore patientenfreundliche Laborbefunde erstellen, die den Patienten bei gesundheitsrelevanten Entscheidungen helfen.

Abschluss einer erfolgreichen Pilotphase mit dem „Demo Day“

Im Rahmen des Demo Day, der den Abschluss des „Batch Zero“ markiert, präsentierten die teilnehmenden Start-ups ihre finalen Ergebnisse vor Investoren und weiteren Stakeholdern. Auch im Anschluss bleibt Roche mit den fünf Start-ups über mögliche weitere Formen der Zusammenarbeit im Austausch – dazu zählen gemeinsame Forschungsprojekte, Kooperationen, Mentoren-Programme bis hin zu Anteilsübernahmen.

„Batch One“ in München – Nächste Runde im Sepember

„Wir haben mit dem Digital Health Accelerator Neuland betreten und freuen uns umso mehr über den erfolgreichen Verlauf der Pilotphase“, sagt Dr. Ursula Redeker, Sprecherin der Geschäftsführung der Roche Diagnostics GmbH. Aufgrund der erfolgreichen Pilotphase wird Roche die Idee des Digital Health Accelerator fortführen. Dieser ist auf mehrere Jahre ausgelegt, richtet sich an Start-ups weltweit und wird im September mit dem „Batch One“ in München in die nächste Runde gehen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.