Werbung

Ergomed (Ergomed; AIM: ERGO LN, Xetra: 2EM GR) hat die beiden deutschen Dienstleistungsunternehmen Dr. Oestreich + Partner GmbH, ein Kölner Full-Service-Auftragsforschungsinstitut, und die Gesellschaft für angewandte Statistik + Datenanalyse mbH, ein Spezialunternehmen für Statistik und Datenmanagement mit Sitz in Neuss übernommen.

Cross-Selling-Potenzial
Diese beiden Akquisitionen stellen laut Ergomed ein klares Cross-Selling-Potenzial dar und sollen für eine Effizienzsteigerung des bestehenden Geschäfts sorgen. Ergomed übernimmt beide Unternehmen von ihren Gründern.

„Die Akquisitionen liefern unmittelbar einen wesentlichen materiellen Mehrwert. Dazu gehört deren proprietäres eigenes Electronic-Data-Capture-(EDC)-System, OPVERDI, welches wir vor allem im Bereich der Post-Marketing-Datenerhebung weiter entwickeln werden“, betonte Miroslav Reljanovic, CEO von Ergomed,

Elektronische Datenerfassung und CRO-Dienstleistungen
Dr. Oestreich, gegründet 1991, ist ein Full-Service-Auftragsforschungsinstitut, das sowohl Dienstleistungen für klinische Studien von Phase II bis Phase IV als auch nicht-interventionelle und gesundheitsökonomische Studien für pharmazeutische Unternehmen und Medizinprodukte-Hersteller anbietet. Um sein klinisches Angebot zu untermauern, hat Dr. Oestreich ein eigenes, von der FDA validiertes, elektronisches Datenerfassungssystem, OPVERDI, entwickelt und eingesetzt, das für individuelle Studien in vielen verschiedenen Sprachen konfiguriert werden kann.

Das Angebot der Gesellschaft für angewandte Statistik, ebenfalls 1991 gegründet, umfasst Datenmanagement, statistische Analysen, biometrisches Reporting und statistische Beratungsleistungen für die pharmazeutische Industrie.

Künftig soll Dr. Oestreich Ergomeds bestehendes europäisches CRO-Netzwerk ergänzen, während die Gesellschaft für angewandte Statistik zu Ergomeds eigenen Datenmanagement- und Statistik-Ressourcen beitragen soll. Gleichzeitig soll das Unternehmen zu Ergomeds Kompetenzzentrum weltweit in diesem Bereich aufgebaut werden. Der Umsatz der beiden Dienstleister zusammen betrug im Jahr 2015 etwa 1,3 Mio. EUR. Die Transaktion wird voraussichtlich ab sofort einen positiven Ergebnisbeitrag leisten.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.