Mit Laboratory Corporation of America® Holdings (LabCorp) hat das erste Labornetzwerk damit begonnen, den Bluttest Epi proColon zur Darmkrebsvorsorge der deutsch-amerikanischen Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX, OTCQX: EPGNY) in den USA zu vermarkten. Damit steht der Test für Kunden ab sofort zur Verfügung. Epi proColon wurde erst kürzlich von der US-Zulassungsbehörde FDA zugelassen und wird in den USA gemeinsam mit Epigenomics‘ strategischem Vertriebspartner Polymedco vermarktet.

Umfassende Vermarktungsmöglichkeiten
LabCorp, vertreten im S&P 500-Index, ist ein weltweit agierendes Gesundheitsdiagnostik-Unternehmen. Es bietet durch LabCorp Diagnostics umfassende klinische Labordienstleistungen sowie Dienstleistungen im Bereich der Arzneimittelentwicklung (Covance Drug Development) an. „Das hohe Engagement und die umfassenden Vermarktungsmöglichkeiten von LabCorp werden erheblich zur erfolgreichen Markteinführung unseres Darmkrebs-Tests beitragen“, kommentierte Thomas Taaplen, CEO der Epigenomics AG.

Epi proColon ist ein auf Polymerasekettenreaktion („polymerase chain reaction“, PCR) basierender in-vitro-diagnostischer Test zum qualitativen Nachweis von methylierten Septin9-Genen in der DNA, die aus dem Blutplasma der Patienten isoliert wurde. In Darmkrebsgewebe sind die Cytosinreste des Septin9-Gens methyliert, nicht aber in der gesunden Dickdarmschleimhaut. Anhand dieses tumorspezifischen Methylierungsmusters kann zellfreie DNA, die von den Tumorzellen ins Blut abgegeben wird, erkannt werden

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.