Werbung

Die EOS Gruppe plant den Verkauf der Hamburger Health AG sowie der Schweizer Zahnärztekasse AG. Die Unternehmen sollen potenziellen Käufern ideale Voraussetzungen für den Aufbau einer paneuropäischen Plattform im Dentalfactoring bieten, so EOS. Dazu gehört auch die Nutzung der Praxissteuerungssoftware „Hea“.

„Unsere beiden Gesellschaften bewegen sich in den Märkten der Zukunft – Healthcare und Technology“, sagt Klaus Engberding, Vorsitzender der Geschäftsführung von EOS. „Für die Erschließung weiterer Geschäftsbereiche und neuer Märkte im Gesundheitswesen suchen wir nun den bestmöglichen neuen Eigentümer, der die Gesellschaften in ihren nächsten Wachstumsphasen aktiv unterstützt.“

Mit einem Factoring-Volumen von rund 1 Mrd. EUR erwirtschaften die Health AG und die Zahnärztekasse AG zusammen einen Umsatz im mittleren zweistelligen Millionen Euro Bereich.

Verkauf über Auktionsverfahren

Die Health AG und die Zahnärztekasse AG werden gemeinsam zum Kauf angeboten. Der Verkauf soll über ein strukturiertes Auktionsverfahren gesteuert werden, die Ansprache potentieller Investoren beginnt im Juni 2018. Interessenten können bis Anfang September ein unverbindliches Angebot abgeben. Der Abschluss der Transaktion ist für Februar 2019 geplant.

In der Vergangenheit hatten sowohl strategische Käufer als auch Finanzinvestoren großes Interesse an der Health AG und der Zahnärztekasse AG bekundet. Um einen effizienten Verkaufsprozess sicherzustellen, hat EOS die Investmentbank Lazard (Büro Frankfurt) beauftragt.

Die Health AG

Die Health AG, bestehend aus der EOS Health Honorarmanagement AG und der EOS Health IT-Concept GmbH, ist ein Finanz- und IT-Dienstleister für den Gesundheitsmarkt. Mit über 2000 Kunden zählt sie zu den Marktführern im deutschen Dental-Factoring. Zudem verfügt das Unternehmen über die Praxissteuerungssoftware „Hea“. Die Software digitalisiert, vernetzt und vereinfacht alle Prozesse für die webbasierte Steuerung von Zahnarztpraxen, der Fokus liegt auf dem Bereich Abrechnung.

Die Zahnärztekasse AG

Die Zahnärztekasse AG ist ein Finanzdienstleister im Gesundheitswesen und hat sich mit über 1000 Kunden zum Marktführer im Schweizer Dentalfactoring entwickelt. Mit ihren Dienstleistungen nach dem Baukastenprinzip, kombiniert mit einer eigenen IT-Infrastruktur, will sie Praxisteams rund um das Honorar-Management entlasten und so die Liquidität ihrer Kunden sichern.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.