Die Enterome Bioscience SA, ein Unternehmen in der Entwicklung von Pharmazeutika und Diagnostika auf der Basis des Darm-Mikrobioms, hat 14,5 Mio. EUR im Rahmen einer Serie C-Finanzierungsrunde eingeworben. Die Runde wurde von bestehenden Investoren wie Seventure, einschließlich seines neuen Health for Life-Kapitalfonds, und Lundbeckfond Ventures geführt, wobei neue Investoren hinzutraten. Nestlé Health Science beteiligte sich als neuer strategischer Investor ebenfalls an der Finanzierungsrunde. Die finanziellen Details der Finanzierung wurden nicht bekanntgegeben.

 

Behandlung von Darmerkrankungen

Enterome will die aufgebrachten Mittel dafür verwenden, die Entwicklung seines führenden Arzneimittelkandidaten EB 8018 als mögliche Behandlung bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) im Laufe von 2016 in die Phase der ersten klinischen Studien voranzutreiben. EB 8018 ist ein neuartiger kleinmolekularer FimH-Antagonist, der gezielt bei der Vermehrung von adhärent-invasiven Escherichia coli (AIEC) im Darm ansetzt, einer der Hauptursachen von Dickdarmentzündungen bei CED-Patienten. EB 8018 bewirkt die Normalisierung des dysbiotischen Mikrobioms über einen neuartigen Mechanismus: Es verhindert die Adhäsion an der Darmwand und die Vermehrung von AIEC.

 

Zweites Standbein Immunonkologie

Im Bereich der Diagnostik verfolgt Enterome seine Entwicklungsanstrengungen bei CED und anderen mit dem Mikrobiom zusammenhängenden Erkrankungen. Das Unternehmen will die eingeworbenen Mittel auch dafür verwenden, seine Therapieprogramme auf dem Gebiet der Immunonkologie voranzutreiben.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.