Werbung

Die Lead Discovery Center GmbH (LDC) aus Dortmund und Infinity Pharmaceuticals, Inc., Cambridge, USA, haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um gemeinsam neue Projekte zur Entwicklung von Krebsmedikamenten zu identifizieren, basierend auf dem Portfolio des LDC und dessen akademischem Netzwerk.

Im Rahmen der Kooperation erhält Infinity Einsicht in Projekte aus der Projektpipeline des LDC sowie in neue Ideen aus LDCs Forschungsnetzwerk. Dazu zählen Universitäten ebenso wie Institute deutscher Forschungsinstitute, wie der Max-Planck-Gesellschaft und der Helmholtz-Gemeinschaft. Der Schwerpunkt der Partnerschaft liege auf dem Gebiet der Onkologie.

Infinity wird seinerseits Wirkstoffansätze des LDC evaluieren, um ein oder mehrere Projekte für eine Kooperation oder Lizenznahme zu identifizieren. Zur Weiterentwicklung ausgewählter Inhalte stellt das LDC dem Unternehmen Infinity seine Expertise und Ressourcen in der frühen Wirkstoffforschung zur Verfügung.

Infinity besitzt bereits ein potenzielles Krebsmedikament in zulassungsrelevanten klinischen Studien.

LDC und Infinty werden nach eigenen Angaben den Rahmen und die Bedingungen möglicher Kooperationsprojekte individuell weiter verhandeln. Auf diese Weise sollen ein optimaler Projektfortschritt und eine faire Verteilung von Investitionen und möglichen Erlösen gesichert werden. Alle Einnahmen, die das LDC aus der Kommerzialisierung erzielt, würden mit den jeweiligen akademischen Erfindern und Partner-Instituten geteilt.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.