Werbung

Die Deutsche Biotech Innovativ AG (DBI) hat den Bezugspreis der geplanten Kapitalerhöhung auf 33,50 EUR je Aktie festgelegt. Im Rahmen einer Barkapitalerhöhung, die von der Hauptversammlung der DBI AG bereits im Juli beschlossenen worden war, sollen demnach bis zu 596.400 neuen Aktien ausgegeben werden. Damit strebt die DBI ein Brutto-Emissionsvolumen von rund 20 Mio. EUR an.

Die neuen Aktien sollen den bestehenden Aktionären über Bezugsrechte zum genannten Bezugspreis von 33,50 Euro je Aktie und für die Dauer von mindestens zwei Wochen angeboten werden. Etwaige in der Bezugsfrist nicht bezogene Aktien sollen anschließend den Aktionären und interessierten neuen Investoren zur Zeichnung angeboten werden. Die Kapitalerhöhung soll nach Angaben des Unternehmens auf Basis eines noch zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts bis spätestens November 2015 durchgeführt werden.

Die DBI erforscht und entwickelt mittels innovativer Blut-Biomarker neue therapeutische Lösungen für schwerwiegende Krankheiten. Im Fokus stehen Wirkstoffe für die Indikationen Sepsis und Krebs. Hauptprodukt der DBI ist der patentierte Wirkstoff Adrecizumab zur Verringerung der Sterblichkeit durch Organversagen im septischen Schock. Adrecizumab hat die präklinische Phase erfolgreich durchlaufen und wird ab 2015 in einer Phase-I-Studie getestet.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.