Die Deutsche Beteiligungs AG investiert im Rahmen eines Management-Buy-outs an der Seite des von ihr beratenen DBAG Fund VI in die Polytech Health & Aesthetics GmbH, einem Anbieter für hochwertige Silikonimplantate. DBAG und DBAG Fund VI werden Polytech mehrheitlich übernehmen, wie das Beteiligungshaus verlauten ließ.

Künftig wird die DBAG demnach rund 18% am Unternehmen Polytech halten, der DBAG Fund VI rund 76%. Die übrigen Anteile wird das Management des Unternehmens erwerben.

Gründer Wilfried Hüser regelt Nachfolge

Verkäufer ist der Gründer des Unternehmens, Wilfried Hüser. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die DBAG wird für ihren Anteil bis zu zwölf Mio. EUR aus ihrer Bilanz investieren. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden, mit dem Vollzug des Kaufvertrags wird innerhalb der kommenden sechs Wochen erwartet. Polytech ist die zehnte Beteiligung des DBAG Fund VI, der nach dieser Transaktion zu mehr als 75 Prozent investiert ist.

Einziger deutscher Hersteller für hochwertige Silikonimplantate

Polytech ist ein in Europa führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von Silikonimplantaten. Der Schwerpunkt des einzigen deutschen Herstellers solcher Produkte liegt auf Brustimplantaten, die in der rekonstruktiven Chirurgie nach Erkrankungen und in der ästhetisch-plastischen Chirurgie eingesetzt werden. Die Implantate werden ausschließlich am Unternehmenssitz im hessischen Dieburg unter Reinraumbedingungen produziert. Dort beschäftigt das Unternehmen 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Entwicklung, Herstellung, Qualitätskontrolle und Vertrieb.

Vertrieb in über 70 Ländern

Für das laufende Jahr erwartet Polytech einen Umsatz von mehr als 30 Mio. EUR, von dem rund die Hälfte in Deutschland und im übrigen Westeuropa erzielt wird. Die Produkte werden aber zunehmend weltweit, aktuell bereits in mehr als 70 Ländern, vertrieben. Die bislang erfolgreiche Markterschließung spiegelt sich in einem jährlichen Wachstum von knapp 30% über die vergangenen drei Jahre wider. Das Unternehmen hat in vielen Ländern Zulassungen und Zertifizierungen für seine Medizinprodukte erlangt.

Weltmarkt mit jährlichen Wachstumsraten von 6%

Im Markt für hochwertige Silikonimplantate wird weltweit in den kommenden Jahren mit Steigerungsraten von rund 6% gerechnet. Als Wachstumsimpulse gelten das steigende Wohlstandsniveau, der demografischen Wandel in den Industrieländern und kulturelle Veränderungen, die zu einer höheren Akzeptanz der rekonstruktiven wie auch der ästhetisch-plastischen Chirurgie führen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.