Burcon NutraScience Corp. (Winnipeg) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/17 (31.3.) die Verluste weiter eindämmen können. Das Unternehmen (Frankfurt WKN: 157 793, TSX: BU, NASDAQ: BUR) bezeichnet sich als führend im Bereich funktioneller, nachwachsender pflanzlicher Proteine.

Der Nettoverlust beläuft sich auf 5,8 Mio. CAD (0,16 CAD pro Aktie), nachdem im Vorjahr noch 6,6 Mio. CAD (0,18 CAD pro Aktie) als Minus aufgelaufen waren. Die Ausgaben für Forschung & Entwicklung (F&E) belaufen sich auf insgesamt 2,2 Mio. CAD im Geschäftsjahr, im Vergleich zu 2,7 Mio. CAD im Geschäftsjahr 2016. Der Rückgang ist auf abgegrenzte Entwicklungskosten, die sich im Geschäftsjahr 2017 voll amortisiert haben, zurückzuführen. Insgesamt sieht sich Burcon auf gutem Weg von der Entwicklungsgesellschaft hin zu einem kommerziell erfolgreichen Unternehmen.

Über verschiedene Kapitalmaßnahmen (Wandelanleihe sowie Bezugsrechteangebot) ist die Firma bis Februar 2018 sicher finanziert, teilt das Management mit. Man geht aber von spürbar verbesserten Zahlen aus, da eine Reihe positiver Entwicklungen zu verzeichnen war. Burcons exklusiver Herstellungs- und Vertriebspartner für das Sojaprotein CLARISOY(TM), Archer Daniels Midland Company (ADM), habe die erste vollmaßstäbliche kommerzielle Produktionsanlage für das Sojaprotein in Betrieb genommen.

Fortgeschrittene Verhandlungen mit verschiedenen multinationalen Anbietern von Nahrungszutaten über eine Lizenzvereinbarung oder eine gemeinsame Zusammenarbeit bei Peazazz(R) würden Umsätze generieren. Das Patentportfolio des Unternehmen umfasst nun 216 erteilte Patente in verschiedenen Ländern, darunter 64 in den USA, sowie mehr als 350 aktive Patentanmeldungen, einschließlich 47 weitere U.S.-Patentanmeldungen.

Analysiere man die Nachfrage nach Pflanzenproteinen eingehend, gebe es ein klares Signal vom Markt nach Alternativen zu Soja, dem traditionell dominierenden pflanzlichen Protein, teilt Burcon mit. Burcon zeigt sich überzeugt, bestens aufgestellt zu sein, um mit seinem Erbsenprotein Peazazz(R) wie auch mit den Rapsproteinen Supertein(R), Puratein(R) und Nutratein(R) von diesem Trend zu profitieren. Im kommenden Jahr wird Burcon seine Anstrengungen weiter auf die Sicherung einer oder mehrerer Kommerzialisierungspartnerschaft(en) für unsere alternativen Pflanzenprotein-Technologien konzentrieren.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.