Bundesverband Gesundheits-IT wählt neuen Vorstand

Neuer Vorstandsvorsitzender ist Christoph Schmelter, der bereits zuvor Mitglied des Vorstands war

Bildnachweis: bvitg.

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung haben die Mitgliedsunternehmen des bvitg ihren neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorstandsvorsitzender ist Christoph Schmelter vom IT-Dienstleister für Patientenakten DMI. Er folgt damit auf Jens Naumann vom Praxissoftware-Anbieter medatixx, der nach fünf Jahren aus dem Vorstand ausscheidet. Andreas Kassner wurde in seiner Position als stellvertretenden Vorstand bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Dr. Ralf Brandner, Mark Düsener und Gerrit Schick.

Den Bezug zur Praxis nicht aus den Augen verlieren

„Momentan erleben wir bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen eine enorme Dynamik. Umso wichtiger ist es, bei all den ehrgeizigen Zielen seitens der Politik den Bezug zur Praxis und den konkreten Nutzen für Anwenderinnen und Anwender sowie Patientinnen und Patienten nicht aus den Augen zu verlieren. Als Verband der führenden IT-Anbieter im Gesundheitswesen stehen wir als Garant und Partner bereit und bauen dabei auf die breite Expertise unserer Mitglieder und Arbeitsgruppen sowie auf die Erfahrung aus bald 25 Jahren Verbandsarbeit“, so Christoph Schmelter anlässlich seiner Wahl zum Vorstandsvorsitzenden.

Komplettiert wird der neue bvitg-Vorstand durch folgende Mitglieder:

  • Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Kassner (3M Deutschland)
  • Finanzvorstand: Gerrit Schick (Philips)
  • Vorstandsmitglied: Dr. Ralf Brandner (InterComponentWare)
  • Vorstandsmitglied: Mark Düsener (Deutsche Telekom Healthcare & Security Solutions)

Gerrit Schick zu seiner Wahl in den Vorstand: „Ich danke unseren Mitgliedsunternehmen für das in mich gesetzte Vertrauen und freue mich auf meine Arbeit als Vorstand. Als Verband wollen wir uns in Zukunft noch stärker mit klarer und deutlicher Stimme in die öffentliche Debatte einbringen und aktiv den Erfolg des digitalen Wandels im Gesundheitswesen mitgestalten“.

Nicht mehr zur Vorstandswahl angetreten waren in diesem Jahr Uwe Eibich (CompuGroup Medical Deutschland), Jens Naumann (medatixx) und Winfried Post (Agfa HealthCare). Die Amtszeit des neuen Vorstands beginnt ab sofort und ist auf ein Jahr festgelegt.

Der bvitg vertritt in Deutschland die IT-Anbieter im Gesundheitswesen, deren Produkte je nach Segment in bis zu 90% des ambulanten und stationären Sektors inklusive Reha-, Pflege- und Sozialeinrichtungen eingesetzt werden. Über 70% der Unternehmen sind international tätig.