Die BRAIN AG hat eine Barkapitalerhöhung unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals umgesetzt. Dabei wurden insgesamt 1.641.434 neue, auf den Namen lautende Stückaktien, entsprechend rund 10% des bisherigen Grundkapitals, komplett durch einen langfristig orientierten Investor gezeichnet. Es handelt sich bei diesem für BRAIN neuen Investor um die DAH Beteiligungs GmbH, Mannheim, angeführt von Daniel Hopp.

Weitere Akquisitionen geplant

Infolge der Kapitalerhöhung erhöht sich das Grundkapital der BRAIN AG von derzeit 16.414.348,00 EUR auf insgesamt 18.055.782,00 EUR. Durch die Maßnahme fließt der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 28 Mio. EUR zu.

Frank Goebel, CFO der BRAIN AG, sagt: „Die BRAIN verfolgt seit einigen Jahren eine erfolgreiche Wachstumsstrategie. Ziel dabei ist es, neben der Intensivierung von Forschungskooperationen mit Industriepartnern auch eigene biotechnologische Produktkandidaten zu entwickeln und zu vermarkten.“

Im Sinne dieser Strategie soll der Erlös aus der Kapitalerhöhung vor allem der Finanzierung von kleinen und mittelgroßen Akquisitionen dienen, wie Goebel weiter ausführte.

Erst kürzlich hatte BRAIN-Anteilseigner Green Industries Group aus ihrem Bestand ein Aktienpaket von insgesamt 1,21 Mio. Stück außerbörslich in mehreren OTC-Transaktionen an institutionelle Investoren erfolgreich umplatziert.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.