Die Biofrontera AG hat eine Kapitalerhöhung angekündigt. Demnach soll das Grundkapital des Unternehmens von derzeit über 23,5 Mio. EUR durch die Ausgabe von bis zu über 5,8 Mio. neuer Aktien auf bis zu rund 29,5 Mio. EUR erhöht werden. Die Bezugsfrist für die neuen Aktien läuft bis zum 10. November; der Bezugspreis wird nach Angaben des Unternehmens voraussichtlich am 5. November bekanntgegeben.

Die Festlegung erfolgt unter Berücksichtigung des volumengewichteten Durchschnittskurses der Aktien der Gesellschaft im elektronischen Handelssystem XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse im Zeitraum zwischen dem Beginn der Bezugsfrist am 28. Oktober 2015 bis zum Handelsschluss am 4. November 2015, abzüglich eines vom Vorstand der Gesellschaft mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft festzusetzenden Abschlags. Der Bezugspreis soll demnach 2,50 EUR nicht überschreiten. Der maximale Erlös beläuft sich somit auf rund 14,7 Mio. EUR.

Die Mittel aus der Kapitalerhöhung sollen zur Fortsetzung des laufenden Geschäfts über die nächsten zwölf Monate verwendet werden. Dies beinhaltet auch Investitionen für laufende oder in Vorbereitung befindliche klinische Studien, welche die zukünftige Geschäftsausweitung des Hautkrebsmedikaments Ameluz absichern sollen. Weiterhin ist der Aufbau einer Vertriebs-, Marketing- und operativen Infrastruktur zur Vermarktung von Ameluz in den USA geplant.

Über die Zulassung von Ameluz in den USA wird die dortige Zulassungsbehörde FDA vermutlich bis Mai 2016 entscheiden. Durch weitere klinische Studien soll darüber hinaus eine Indikationserweiterung für das Hautgel erreicht werden. Bislang ist das Medikament in Europa zur Behandlung der Aktinischen Keratose zugelassen werden, einer Vorstufe von Hautkrebs. Künftig soll die Therapie auch in der Indikation Basalzellkarzinom zugelassen werden, wo wesentlich mehr Patienten von der Behandlung profitieren könnten. Die notwendige Rekrutierung von Patienten für eine klinische Phase III-Studie wurde im Mai diesen Jahres abgeschlossen. Erste Studienergebnisse sollen laut Aussage des Unternehmens zum Jahreswechsel 2015/2016 vorliegen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.