Werbung

Die mit Spannung erwartete, jährlich stattfindene, internationale BIO-Europe Partnering-Konferenz für Biowissenschaften fand von 11.-13. November in Hamburg statt. Sie ist die größte und führende Partneringkonferenz für die internationale Biotechnologieindustrie außerhalb der USA. Mit 4400 Teilnehmern aus 2300 Unternehmen und 61 Ländern stieg auch das Partnering um 5% im Vergleich zum Vorjahr, auf 27.345 One-to-one Meetings an. Die Veranstaltung fand bereits zum dritten Mal in Hamburg statt, wurde von der EBD Group organisiert und von den regionalen Gastgebern Life Science Nord, der Stadt Hamburg und dem Land Schleswig-Holstein unterstützt.

Halle B2 BIO-Europe, Hamburg

„Wir haben uns sehr gefreut, die BIO-Europe zum 25-jährigen Jubiläum nach Hamburg zu bringen. Wir danken den regionalen Gastgebern für ihren unschätzbaren Beitrag zum überwältigenden Erfolg der Konferenz, die gewinnbringende Geschäfte zwischen Biotech-, Pharma- und Investmentmanagern für die Entwicklung von Therapien und Heilmitteln, ermöglicht“, sagte Anna Chrisman, Geschäftsführerin von Informa Connect Life Sciences and Pharma. „Wir freuen uns auf eine weitere großartige Veranstaltung in München im Jahr 2020.“ Dr. Hinrich Habeck, Geschäftsführer von Life Science Nord, sagte: „Es war eine Ehre für Life Science Nord und unsere Industriepartner Eppendorf, Evotec, Nordmark und Indivumed, dass die BIO-Europe hier in Hamburg ihr 25-jähriges Bestehen feiert. Als diesjähriger regionaler Gastgeber bot sich die Gelegenheit, einem internationalen Publikum die Stärken Norddeutschlands in den Bereichen Biotechnologie und Pharma vorzustellen. Wir sind mit drei aufregenden Konferenztagen sehr zufrieden und hoffen, die BIO-Europe bald wieder hier begrüßen zu können.“

Das Veranstaltungsprogramm beleuchtete die aufstrebenden Bereiche Pharma, Frauengesundheit, Chinesischer Markt, Trends in der Gentherapie, Mikrobiom, Zugang zum europäischen Biotech-Markt und Partnerschaften in Immunonkologie, Term Sheet-Verhandlungen und digitaler Medizin. Eisbach Bio gewann den jährlichen Start-up Slam-Pitch-Wettbewerb, der die Innovationen von Biotech Frühphasen herausstellt und von Johnson & Johnson Innovation mit Unterstützung von Labiotech.eu, dem Innovationsforum und dem German Accelerator gesponsort wurde. Der Publikumspreis ging an Asgard Therapeutics AB.

Die BIO-Europe 2020 findet vom 26.-28. Oktober 2020 in München statt. Prof. Dr. Horst Domdey, Geschäftsführer von BioM Biotech Cluster Development, regionaler Gastgeber im Jahr 2020, kommentierte: „Das Level der BIO-Europe wurde in Hamburg erneut angehoben – ihr Erfolg wird schwer zu übertreffen sein. Aber München freut sich darauf die Herausforderung anzunehmen, zumal sie von den guten Wünschen unserer Hamburger Freunde begleitet wird.“