Geld aus Müll
ZhongDe ist auf dem chinesischen Markt führender Betreiber von Müllverbrennungsanlagen. Mehr als 170 derartige Anlagen wurden in den letzten Jahren ausgeliefert – das Thema Müllbeseitigung und -entsorgung ist in China noch relativ neu und steht erst am Anfang eines monumentalen Aufholprozesses. Am Produktionsstandort Fuzhou beschäftigt ZhongDe ca. 190 Mitarbeiter. Mit dem Emissionserlös von ca. 75 Mio. Euro soll allerdings alsbald eine zweite Produktionsstätte in Peking hinzukommen. Wachstumschancen liegen nicht nur im stark steigenden Müllaufkommen in China – ein Stadtbewohner produziert circa dreimal so viel Müll wie ein Landbewohner –, sondern u. a. auch im Markt für Müllverbrennungsanlagen zur Entsorgung medizinischer Abfallprodukte. Das blitzartige Aufkommen von SARS mahnte Verantwortliche schmerzlich daran, dass man medizinische Abfälle nicht einfach in Flüsse spülen sollte.

Traumhafte Renditen
Im Jahr 2006 kletterten die Erlöse rasant um zwei Drittel auf 19,0 Mio. Euro. Allein im vierten Quartal dieses Jahres waren es schon 7,4 Mio. Euro. Die ohnehin enorm hohe Nettomarge von über 40 % lag in Q1 sogar bei 55 %(!), dies allerdings weil ZhongDe bis 2008 von einer Steuerbefreiung profitiert. Klar ist, dass ZhongDe jetzt in diesen Jahren die Grundlage für eine technologisch führende Rolle sowie die Marktführerschaft in China legt bzw. dies schon getan hat: So hat das Unternehmen eine eigene Verbrennungstechnologie entwickelt, die mit wenig bzw. ohne Nettoenergieverbrauch auskommt, was ein wichtiger Kostenfaktor ist.

ZhongDe – Geschäfts- und Kennzahlen

2006

2007e

2008e

Umsatz*

19,0

27,5

35,0

Nettoergebnis*

8,0

15,0

17,5

EpS

0,62

1,15

1,35

KGV min. **

37,1

20,0

17,0

KGV max.**

42,3

22,5

19,3

*) in Mio., sämtliche Angaben in Euro; Quelle: GoingPublic Research
**) auf Basis der Preisspanne


Daten zum Börsengang
Derzeit gehören Vorstandschef Zefeng Chen 68 % der Aktien, weitere 15,5 % befinden sich im Besitz eines chinesischen Private Equity-Investors. Nach dem IPO wird Chen auf jeden Fall noch über der 50 %-Marke bleiben, wie im Gespräch mit dem GoingPublic Magazin bestätigt wurde. Der Börsengang wird begleitet von Sal.
Oppenheim, ca. 3 Mio. Aktien werden aus einer Kapitalerhöhung angeboten.

Fazit
ZhongDe wird den deutschen Kurszettel bereichern, selbst wenn jetzt nicht der Prime Standard mit seinen erhöhten Transparenzanforderungen gewählt worden wäre. Am oberen Ende der Preisspanne ergibt sich ein 2008er KGV von über 19, was aber angesichts der starken Wachstumsraten – freilich von niedriger Ausgangsbasis – nicht einmal zu hoch wäre. Allerdings wird ZhongDe mit dem 10-fachen 2008er Umsatz gehandelt. Da der Börsengang ein kleines Novum darstellt, dürfte Aufmerksamkeit gewiss und Zeichnungsgewinne wahrscheinlich sein. Daher sollte sich eine Zeichnung durchaus rentieren.

Falko Bozicevic

ZhongDe – Emissionsparameter
WKN

ZDW T01

Erstnotiz

6. Juli

Zeichnungsfrist

bis 4. Juli

Bookbuildingspanne

23 bis 26 Euro

MarketCap

299 bis 338 Mio. Euro

Marktsegment

Geregelter Markt (Prime Standard)

Emissionsprospekt

ja

Emissionsvolumen

96,3 bis 108,8 Mio. Euro

3 Mio. Aktien aus Kapitalerhöhung,

1,2 Mio. Aktien von AA inkl. Greenshoe

Konsortium

Sal. Oppenheim; Bayern LB, comdirect, DAB

Free Float

max. 32,2 %

Internet

www.zhongdetech.com