Von den zu plazierenden Aktien stammen 2 Mio. aus einer Kapitalerhöhung. Die restlichen 330.000 Aktien werden die Altaktionäre abgeben. Nach Ausübung des Greenshoes liegt der Free Float bei 33,29 %. Konsortialführer der Emission ist die WestLB. Mit im Konsortium vertreten sind die Landesbank Baden-Württemberg sowie das Bankhaus Merck, Finck & Co.

Cycos ist nach eigenen Angaben weltweit führender Hersteller von Unified Messaging-Technologie. Das Unternehmen integriert mit seiner Technologieplattform Unified Messaging, Computertelefonie, Web und WAP. Einfach ausgedrückt ist UMS das „Postfach der Zukunft“ (siehe Interview auf GoingPublic-Online mit CFO Rüdiger Brungsberg). Im abgelaufenen Geschäftsjahr setzte das 1984 gegründete Unternehmen 5,5 Mio. Euro um. Der Umsatz soll in diesem Jahr um 78 % auf 9,8 Mio. Euro steigen. Für 2001 wird eine Steigerung auf 16,9 Mio. Euro erwartet. Für 2000 rechnet das Unternehmen mit einem Gewinn je Aktie von 0,23 Euro, der 2001 auf 0,43 Euro und 2002 sogar auf 0,65 Euro steigen soll.

Bei den o.g. Ertragsprognosen des Unternehmens und einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von rund 70 % erscheint die Aktie zum maximalen Emissionspreis von 19 Euro mit einem 2001er KGV von 44 als fair bewertet. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis auf Basis des 2001er Umsatzes beträgt 7,8. Mittelfristig ergibt sich für die Aktie des UMS-Herstellers daher Kurspotential. Zeichnen und halten.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.