Werbung

Zeichnungsaufträge können innerhalb der Bookbuilding-Spanne von 13 bis 17 Euro abgegeben werden. Dem Konsortium gehören DG-Bank (Lead), Schroders und die Baden-Württembergische Bank an. Angeboten werden 2,8 Mio. nennwertlose Stückaktien (incl. Greenshoe), davon stammen insgesamt 1,9 Mio. Aktien aus einer Kapi-talerhöhung und 700.000 aus Altaktionärsbesitz. Der Greenshoe von insgesamt 200.000 Aktien stammt zur Hälfte aus Altaktionärsbesitz, die andere Hälfte wird ggf. aus einer noch durchzuführenden Kapitalerhöhung bereitgestellt. Das Debüt ist für den 25. November am Neuen Markt in Frankfurt geplant.

Im Jahr 1998 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 6,7 Mio. Euro und ein positives Betriebsergebnis (EBIT) von 1,6 Mio. Euro. In diesem Jahr wird der Umsatz voraussichtlich über 10 Mio. Euro liegen. Die Produktpalette von CyBio umfaßt Systeme und Softwarelösungen für die Wirkstoffsuche in der Pharmazie und Biotechnologie. Bayer, Schering, Novartis, Roche und andere namhafte Unternehmen gehören zu den Kunden von CyBio.

Auf Basis der erwarteten Gewinne für das Jahr 2001 ergibt sich ein KGV von 16 bis 20. Geht man von Umsatzsteigerungen, die nach Unternehmensangaben in den nächsten beiden Jahren über 50 % p.a. betragen sollen, aus, so sieht ein Investment in die nächste Biotechnologie-Aktie am Neuen Markt chancenreich aus. Auch die vorbörslichen Kurse versprechen einen hohen Zeichnungsgewinn.

Ausführliche Informationen zum Unternehmen finden Sie im GoingPublic Magazin 11/99 auf den Seiten 58/59 und in der GoingPublic Sonderausgabe „Biotechnologie".