Werbung

Die Erstnotierung am Neuen Markt findet am 17. Mai statt. Insgesamt werden bis zu 1,007 Mio. Stückaktien plaziert, davon stammen 0,554 Mio. Anteile aus einer Kapitalerhöhung und incl. Greenshoe 0,453 Mio. Stückaktien aus dem Besitz der Altaktionäre. Großaktionär und Joint Lead Manager Kling, Jelko, Dr. Dehmel wird einen Großteil der Aktien abgeben. Mit im Konsortium vertreten ist auch Robert Fleming & Co. Ltd. Die Mittel aus dem Börsengang werden vor allem in die amerikanische Artnet Worldwide Corp., an der die AG 79,6 % hält, investiert.

Das New Yorker Unternehmen betreibt die Internetseiten von artnet.com. Der Streubesitz nach dem Börsengang beträgt 23,02 %. Die Bewertung des Unternehmens liegt auf Basis des oberen Endes der Preisspanne bei ca. 201 Mio. Euro. Für ein reines Internet-Unternehmen mit einem erwarteten Umsatz 1999 von ca. 5 Mio. Euro und dem Break-Even für 2001 (erwarteter Umsatz: 37 Mio. Euro ) kann bei der derzeitigen Euphorie bei Internetaktien auch bei artnet.com mit Kurssteigerungen, allerdings bei hoher Volatilität, gerechnet werden.

Eine ausführliche Analyse finden Sie im GoingPublic-Magazin 5/99, S. 22.