Zeichnungsaufträge können in einer Spanne zwischen 34 und 43 Euro abgegeben werden. Plaziert werden bis zu 900.000 Aktien. Davon stammen 800.000 Stück aus einer Kapitalerhöhung, die Altaktionäre stellen einen Greenshoe von 100.000 Aktien zur Verfügung. Dies entspricht einem Free Float von 27,24 %.

Die ARBOmedia.net AG, München, ist spezialisiert auf die Vermarktung von Werbeplätzen in allen relevanten Medien mit Schwerpunkt auf Fernsehen, Radio und Internet. Das Unternehmen hat sich bislang auf die mittel- und osteuropäischen Länder konzentriert, will seine Aktivitäten aber auch auf West- und Nordeuropa ausdehnen und bis Ende des Jahres in 15 Ländern präsent sein. Verstärkten Augenmerk wird ARBOmedia.net auf die Internet-Werbevermarktung legen. Nur 10 % der Umsätze stammen bisher aus dem Bereich Internet; mit Hilfe des kürzlich akquirierten Internet-Werbevermarkters adMaster Network soll der Anteil bis 2005 auf über 50 % steigen.

Bei einem geschätzten Gewinn von 2,9 Mio. Euro im Jahr 2001 berechnet sich ein KGV von maximal 41 zur Emission. Mit einem erwarteten 2001er-KUV von 0,44 liegt die Bewertung von ARBOmedia.net im Rahmen klassischer Werbevermarkter wie Aegis, HAVAS und Tempus. Die im Internet-Geschäft liegende Umsatz- und Ertragsphantasie, die bei Unternehmen wie Doubleclick mit einem KUV von 10 bzw. bei AdLINK mit einem KUV von 5,7 bewertet wird, bleibt hier noch außen vor. Betrachtet man das KUV ausschließlich auf Basis des für 2001 errechneten Umsatzes im Bereich Internet-Werbevermarktung von 33,2 Mio. Euro, so liegt dieses KUV mit 3,5 zur Emission auch noch deutlich niedriger. Zusätzlich erhält der Anleger den Bereich der „klassischen“ Werbevermarktung quasi gratis dazu. Der erwartete Umsatz in diesem Bereich beträgt für 2001 allein schon 233,5 Mio. Euro.

Nach einer Studie von Forrester Research werden die Online-Werbeausgaben europaweit bis 2004 auf 5,8 Mrd. Euro steigen. ARBOmedia.net muß sich gerade hier harter Konkurrenz erwehren, hat aber dank gewachsener Beziehungen in zahlreichen europäischen Ländern eine gute Ausgangsposition. Zudem setzt das Unternehmen auf einen konsequenten Cross-Media-Ansatz – im Gegensatz zu reinen Internet-Werbevermarktern wie der AdLINK Internet Media AG.

Gelingt es ARBOmedia.net, sich auch im Bereich Internet-Werbevermarktung zu behaupten, ist der Weg zum Outperformer frei. Neben der Aussicht auf Zeichnungsgewinne sollte sich auch ein langfristiges Investment auszahlen.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.