Werbung

[01] MANAGER MAGAZIN: DIE BESTEN GESCHÄFTSBERICHTE

Das manager magazin hat zum dreizehnten Mal die Geschäftsberichte der wichtigsten deutschen und europäischen Unternehmen analysiert und die Topreports prämiert.

Die Reports von rund 200 Unternehmen aus DAX, MDAX, SDAX, TecDAX und dem europäischen Leitindex Stoxx 50 wurden untersucht. Hinzu kamen alle Börsenneulinge, die sich im vergangenen Jahr im Prime Standard der Deutschen Börse notieren ließen.

Mit dem Werkzeugmaschinenbauer Gildemeister hat erstmals seit Jahren ein Mitglied des SDAX den besten Geschäftsbericht abgeliefert. Bislang dominierten DAX-Unternehmen die Rankingspitze.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die durchschnittliche Gesamt- bewertung deutlich gestiegen. 2006 hatten viele Unternehmen mit neu eingeführten gesetzlichen Informationspflichten zu kämpfen. In diesem Jahr scheinen sie sich in der Mehrheit auf die Neu- regelung eingestellt zu haben.

Die TOP-5 der einzelnen Indizes (Punktzahl in Klammern):

DAX 1 Fresenius Medical Care (81,46) 2 ThyssenKrupp (81,30) 3 Adidas (80,20) 4 Deutsche Post (79,58) 5 RWE (79,34)

MDAX 1 Heidelberger Druck (82,00) 2 Fresenius (79,38) 3 K+S (76,56) 4 MLP (73,01) 5 Fraport (72,74)

SDAX 1 Gildemeister (84,18) 2 GFK (78,53) 3 Dürr (68,07) 4 Dyckerhoff (68,02) 5 Cashlife (67,98)

TecDAX 1 Jenoptik (77,06) 2 Pfeiffer Vacuum (70,74) 3 Solarworld (70,52) 4 Morphosys (67,63) 5 QSC (67,37)

Stoxx 50 1 UBS (71,53) 2 Roche (68,47) 3 Novartis (68,07) 4 Royal Dutch Shell (60,11) 5 ABN Amro (59,62)

Börsenneulinge 1 Symrise (62,08) 2 Demag Cranes (62,05) 3 Bauer (62,03) 4 Gagfah (61,82) 5 Air Berlin (61,35)

Mehr Informationen unter http://www.manager-magazin.de/unternehmen/geschaeftsbericht/

—————————————————————–

[02] DEUTSCHE ONLINE-GESCHÄFTSBERICHTE

Von den 80 im DAX und MDAX gelisteten Unternehmen bieten 48 die Inhalte ihres aktuellen Geschäftsberichts in einer vollwertige HTML-Umsetzung an. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl der HTML-Berichte um fünf und erreichte damit einen neuen Rekordwert von 60 % aller Umsetzungen. Mit diesem Wert ist Deutschland erneut weltweit führend in diesem Herzstück der online Finanzkommunikation.

Stark rückläufig ist die Anzahl jener Unternehmen, die Ihren Bericht als Bildergalerie (JPG-Show) anbieten. In einer JPG-Show wird in einem HTML-Rahmen jede Seite des gedruckten Berichts als Bild abgespeichert. Diese, oft als „interaktiver“ Bericht auf der IR-Website angepriesene Darstellungsform bietet bei genauerer Analyse nicht mehr als eine PDF-Variante. Beides ist nicht mediengerecht, da Bildschirme aufgrund ihres Querformates mehrspaltig beschriebene A4-Seiten nicht lesefreundlich darstellen können. Auch der zentrale Anspruch des „Hypertextes“ – die Verlinkung von Zusammenhängen oder die Möglichkeit direkter Textentnahme – bleibt dabei unerfüllt.

Bei 25 % stabilisiert hat sich hingegen die Anzahl der Unternehmen, die lediglich das PDF ihres Geschäftsberichtes auf Ihrer Website zum Download anbieten.

Das Ranking: 1. Deutsche Bank, 89,4 % 2. Deutsche Post, 87,8 % 3. RWE, 86,9 % 4. Linde, 80,8 % 5. EADS, 77,5 % 6. Hugo Boss, 76,4 % 7. Deutsche EuroShop, 75,0 % 8. IVG Immobilien, 74,9 % 9. DaimlerChrysler, 74,7 % 10.Hannover Rück, 74,1 %

Mehr Informationen unter http://www.geber.at/analysen/daxundmdax

—————————————————————–

[WERBUNG]

+++ IR-FORUM 2007 von euro adhoc +++

„Investor Relations in globalen Märkten“

TUG – Internationale Standards für Finanzdaten – EU-Finanzmarkt – Corporate Social Responsability

Referenten von: Bafin, Bundesanzeiger, Thomson Financial, FTD, Bundesfinanzministerium, Deutsche Börse, DVFA, DIRK und viele mehr.

9. Oktober 2007, Japan Conference Center, Frankfurt am Main, 10 bis 18 Uhr.

Programm als PDF: www.newsaktuell.de/pdf/ir-forum2007.pdf Anmeldung: www.irforum2007.de Kontakt: euroadhoc@newsaktuell.de

—————————————————————–

[03] DEUTSCHER PR-PREIS

Die Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) und das F.A.Z.-Institut haben am 14. September die Preisträger des Deutschen PR-Preises und des Deutschen Image Awards gekürt.

Bundesministerin Ursula von der Leyen erhielt den Deutschen PR-Preis „Kommunikatorin des Jahres 2007“ für ihre herausragende persönliche Kommunikationsleistung. Wolfgang Reitzle und sein Kommunikationschef Harry Roegner von der Linde AG erhielten den renommierten „Deutschen Image Award 2007“. Manfred Piwinger wurde für sein Lebenswerk mit dem PR-Kopf 2007 ausgezeichnet.

„Der Deutsche PR-Preis“ ist die höchste Auszeichnung im deutschsprachigen Raum für exzellent geplante und umgesetzte PR-Konzepte. In der Kategorie „Finanzkommunikation/Investor Relations“ ging der Preis an Demag Cranes AG für den Wettbewerbs- beitrag „Der Börsengang der Demag Cranes AG“.

Mehr Informationen unter http://www.der-deutsche-pr-preis.de/

—————————————————————–

[04] PERSONALIEN

Die Rubrik „Personalien“ ist eine Standard-Rubrik des InvestorRelations.de-Newsletters. Bitte senden Sie Ihnen bekannte IR-Personal-News an info@investorrelations.de. Danke!

Möller leitet bei Xing Patrick Möller (29) leitet mit Wirkung zum 1. Oktober 2007 den Bereich Investor Relations bei Xing. In der neu geschaffenen Position des Director Investor Relations berichtet er direkt an den Finanzvorstand Eoghan Jennings. Möller war zuletzt Leiter IR bei freenet. http://corporate.xing.com/

1
2