[01] CAPITAL-IR-PREIS 2007

Das Wirtschaftsmagazin Capital und die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) bewerteten zum 11. Mal die Güte der IR-Arbeit der 194 wichtigsten deutschen und europäischen Unternehmen aus EuroStoxx 50, DAX, MDAX, TecDAX und SDAX. Das Ergebnis: Die Qualität geht zurück.

450 Analysten von 250 europäischen Banken, Fonds- und Kapital- anlagegesellschaften wurden befragt. Sie beurteilen in mehr als 13.000 Einzelwertungen die Güte der IR-Arbeit nach vier Kriterien: Zielgruppenorientierung, Transparenz, Track Record und Extra Financial Reporting. Jeweils fünf Urteilsstufen sind möglich. Akzeptable IR-Arbeit beginnt ab 300 Punkten, gute bei 350 Punkten, sehr gute bei 400 Punkten und herausragende bei 450 Punkten.

Die 400-Punkte-Marke, ab der sehr gute IR beginnt, übersprangen insgesamt 36 Unternehmen. Im Vorjahr waren es noch 39. Die Marke von 450 Punkten, gleichbedeutend mit herausragender Finanz- marktkommunikation, schafft dieses Jahr nur einer der 194 Kandidaten (die Takkt AG) – im Vorjahr waren es noch sieben Unternehmen.

Weit mehr als die Hälfte aller bewerteten Unternehmen liegt unterhalb der 350-Punkte-Marke, ab der gute IR beginnt. Davon schaffen es 58 nicht einmal, die 300-Punkte-Grenze zu überschreiten, die für akzeptable IR steht. Sieben von diesen 58 Unternehmen (Repsol, Gagfah, Bechtle, Tele Atlas, Nordex, Jenoptik und Thielert) bleiben sogar unter 200 Punkten.

Im EuroStoxx 50 schneiden Intesa Sanpaolo, Telecom Italia und Repsol am schlechtesten ab, im DAX Volkswagen, Altana und TUI. Im MDAX stehen Heidelbergcement, Südzucker und Gagfah auf den letzten Plätzen, im TecDAX Tele Atlas, Nordex und Jenoptik. Im SDAX liegen Dyckerhoff, Cat Oil und Thielert hinten.

Die Siegertreppchen der einzelnen Indizes:

EuroStoxx 50 1. BASF (433,4 Punkte) 2. RWE (416,3 Punkte) 3. E.ON (414,0 Punkte)

DAX 1. Fresenius Medical Care (416,8 Punkte) 2. MAN (412,0 Punkte) 3. Metro (388,8 Punkte)

MDAX 1. Deutsche EuroShop (448,3 Punkte) 2. Salzgitter (432,2 Punkte) 3. K + S (431,2 Punkte)

TecDAX 1. Software AG (440,6 Punkte) 2. GPC Biotech (423,8 Punkte) 3. Pfeiffer Vacuum (402,4 Punkte)

SDAX 1. Takkt (454,1 Punkte) 2. MPC Capital (436,3 Punkte) 3. GfK (422,4 Punkte)

Mehr Informationen unter http://www.capital.de/finanzen/100006924.html

—————————————————————–

[02] EXTEL-SURVEY 2007

Für den Thomson Extel-Survey werden jährlich Fondsmanager, Finanzchefs und Investor-Relations-Manager zur Qualität von Aktienempfehlungen, Gewinnschätzungen sowie Service und Investmentideen der Analysten befragt. Umgekehrt äußern sich Analysten wie IR-Manager über die Arbeit der Vermögensverwalter.

Befragt wurden mehr als 5000 Fondsmanagern bei über 1400 Vermögensverwaltern sowie über 1500 Analysten und IR-Experten von 128 Brokern und 490 Finanzexperten aus europäischen Firmen ihr Votum ab. Die jährliche Umfrage, die laut Thomson Extel 80 % des gemanagten Kapitals in Europa erfasst, gilt als wichtigstes Barometer für die europäische Finanzbranche.

Nach den neuesten Ergebnissen genießen die Analysten der Deutschen Bank das größte Vertrauen europäischer Fondsmanager, wenn diese sich über deutsche Aktien informieren wollen. Auf Rang zwei liegt die Commerzbank. Beide Banken wechseln sich seit mehreren Jahren an der Spitze ab. Dahinter folgen 2007 die französische Investmentbank CA Cheuvreux und die Berenberg Bank.

Wenn es um europäische Aktien geht, wird dagegen der Schweizer Vermögensverwalter und Broker UBS am liebsten gefragt. Auf den Rängen zwei und drei stehen für Europa die US-Banken Citigroup und Merrill Lynch.

Als beste deutsche Fondsgesellschaft wurde die Commerzbank- Tochter Cominvest ausgezeichnet. Sie platzierte sich vor der Deutsche-Bank-Tochter DWS und der Allianz-Aktienfonds-Tochter RCM. Europaweit kamen Fidelity, Capital Investment und JP Morgan Asset Management auf die vordersten Ränge.

Die Ergebnisse zu den besten IR-Managern in Europa werden am 20. September veröffentlicht.

Mehr Informationen unter http://www.extelsurvey.com/

—————————————————————–

[WERBUNG]

Hugin – Die erste Wahl für Investor- und Public Relations-Spezialisten in Europa

create value through communication

Companynews, Directnews und Hugin vereinen sich unter der Marke Hugin, ein NYSE Euronext Unternehmen. Zusammen erschaffen wir den führenden paneuropäischen Dienstleister für Public Relations und Investor Relations Services.

Unsere starke gemeinsame Präsenz in den wichtigsten europäischen Märkten macht uns zum einzigartigen Anbieter mit globaler Reichweite und hervorragender Basis für zukünftiges Wachstum. Mit konsequenter Qualitätsorientierung und akkuraten Ergebnissen, die wir jeden Tag liefern, bestätigen wir das Vertrauen unserer Kunden immer wieder. Wir haben mehr als 1.700 zufriedene Kunden in 26 Ländern.

Kontakt: Dirk Wagner, Geschäftsführer, Hugin IR Services Deutschland GmbH, Reichenbachstrasse 26, 80469 München Direct Line:  +49 89 17 95 92 92, Fax:  +49 89 17 95 92 99 dirk.wagner@hugingroup.comwww.hugingroup.com

A NYSE Euronext company

—————————————————————–

[03] CORPORATE ACCESS UND CORPORATE BROKING: DIE BESTEN BANKEN